Kollekten: Geld sammeln
für einen guten Zweck

Kollekten

Ostersonntag, 21.04.2019

Für die Arbeit mit Ausländern und Flüchtlingen in Westfalen

Aus großer Not verlassen Flüchtlinge ihre Heimat. Gleichzeitig veranlasst Armut viele Europäer, sich in Deutschland eine neue Existenz aufzubauen. Die Beratungsstellen der Diakonie in Westfalen sind oft ein erster Wegweiser in der fremden Gesellschaft.

Aus großer Not verlassen Flüchtlinge ihre Heimat. Gleichzeitig veranlassen wachsende Armut und Erwerbslosigkeit viele Europäer, sich in Deutschland eine neue Existenz aufzubauen. Hier wiederum nehmen Rassismus und Fremdenhass zu.

Die Beratungsstellen der Diakonie in Westfalen sind oft ein erster Wegweiser in der fremden Gesellschaft. Dolmetscherhilfen oder Begleitungen beim Umgang mit Behörden erleichtern ein Ankommen. Kirchengemeinden und Diakonie engagieren sich auf viele Weisen: etwa durch die Unterstützung Asylsuchender in Verfahrensfragen, Hilfen zur Familienzusammenführung, durch Kirchenasyl, Einzelfallhilfen oder durch Projekte mit Ehrenamtlichen vor Ort.

Fürbitte

Gnädiger und gütiger Gott, du kommst als Kind zu uns in die Welt. Du begibst dich in Schutzlosigkeit und auf Herbergssuche. Was wir dem Nächsten tun, das tun wir dir. Öffne unsere Herzen und Hände für Menschen auf der Flucht. Amen.

Mehr Informationen unter: www.diakonie-rwl.de/migration

Hinweis / Angaben zum Freistellungsbescheid:

Das Diakonische Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. – Diakonie RWL ist nach § 5 Absatz 1 Nr. 9 KSTG von der Körperschaftssteuer befreit, weil seine Tätigkeit ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten Zwecken im Sinne der §§51ff. AO dient. Der Satzungszweck entspricht §52 Absatz 2 Satz 1 Nr. 9 AO. Es liegt ein gültiger Freistellungsbescheid des Finanzamtes Düsseldorf-Nord vom 16. Januar 2017 vor.

Zurück

Aktuell

Hier gibt es den Kollektenplan für 2019 (Kurzform) als PDF-Dokument zum Download.

Kollektenplan 2019

Kollekten-Empfehlungen 2019

PDF