Herrnhuter Losungen

Den HERRN fürchten heißt das Böse hassen.
Sprüche 8,13

Haltet dafür, dass ihr der Sünde gestorben seid und lebt Gott in Christus Jesus.
Römer 6,11

Losung für den 28. 1. 2015

Bild: clipdealer

Klare Kante Wirtschaft und Soziales

Wirtschaft und Gerechtigkeit, geht das zusammen? Zwei Menschen, zwei Meinungen in klare-kante.info

Mehr erfahren...

Der Bibelturm in der neuen "Werkstatt Bibel" erlaubt ungewohnte Einblicke in das Buch der Bücher. Foto: EKvW

Themenjahr 2015

Das Themenjahr "gotteswort - Reformation. Bild. Bibel." ist eröffnet.

Mehr erfahren...

Foto: Public Domain/pixabay.com

EKvW-Dossier Flucht und Asyl

Thema Flucht und Asyl: hier finden Sie Hintergrundinfos, Fotos und gelungene Beispiele aus Westfalen.

Mehr erfahren...

Foto: EKvW

KiWi

KiWi: das landeskirchliche Intranet ist online und kann ab sofort genutzt werden.

Mehr erfahren...

Aktuelle Meldungen

Quartiersentwicklung als gemeinsame Herausforderung

IKG und DW Dortmund und Lünen bringen Kirche und Politik ins Gespräch

Quartiersentwicklung als gemeinsame Herausforderung

DORTMUND/WESTFALEN - Das Institut für Kirche und Gesellschaft (IKG) der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) und das Diakonische Werk Dortmund und Lünen hatten am Freitag (23. Januar) Gesprächspartner aus Politik und Kirche eingeladen, gemeinsam über „Quartiersentwicklung und Gemeinwesenorientierung“ nachzudenken. Zu den Teilnehmenden gehörten Staatssekretärin Martina Hoffmann-Badache, Dr. Thomas Weckelmann, Beauftragter der Evangelischen Kirchen bei Landtag und Landesregierung, Albert...Quartiersentwicklung als gemeinsame Herausforderung

Dichter streiten über Himmel und Hölle

Poetry Slam zum evangelischen Themenjahr 2015 „gotteswort – Reformation. Bild. Bibel“

Dichter streiten über Himmel und Hölle

Westfalen/Dortmund. Sim Panse heißt der aktuelle Gewinner des Poetry-Slams in der Dortmunder Reinoldikirche. Der 27-Jährige Bremer hat am Montagabend (26.1.) mit seinen beiden Beiträgen den Dichterwettstreit für sich entscheiden können. Er erhielt den meisten Applaus aus der mit rund 450 Gästen voll besetzten Kirche. „Wir in der evangelischen Kirche lieben das Wort“, erklärte Pfarrerin Susanne Karmeier von der St. Reinoldi-Gemeinde zu Beginn des Slams. Bereits im vergangenen Jahr hatte es im...Dichter streiten über Himmel und Hölle

Krumme Wege, aufrechter Gang

ZDF-Fernsehgottesdienst wird aus Marl übertragen

Krumme Wege, aufrechter Gang

MARL - Am Sonntag, 1. Februar, überträgt das ZDF einen Evangelischen Fernsehgottesdienst aus der Kreuzkirche in Marl. Von 9.30 Uhr bis 10.15 Uhr dreht sich alles um das Thema "Krumme Wege - aufrechter Gang" und den Film "Nemez", aus dem einige Ausschnitte im Gottesdienst eingeblendet werden. "Wir sind alle aus dem gleichen Holz geschnitzt", behauptet Georgij, der Boss einer Diebesbande und meint damit: Jeder lässt sich für mehr Macht, Erfolg oder Reichtum in...Krumme Wege, aufrechter Gang

Nur aus Wahrhaftigkeit wächst Orientierung

Evangelische Kirchen in NRW zum Holocaust-Gedenktag

Nur aus Wahrhaftigkeit wächst Orientierung

NRW - Zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar haben die leitenden Vertreter der evangelischen Kirchen in Nordrhein-Westfalen vor Antisemitismus gewarnt. „Antisemitismus richtet sich gegen das Fundament, auf dem wir auch als Christen stehen“, erklären der rheinische Präses Manfred Rekowski, die westfälische Präses Annette Kurschus und der lippische Landessuperintendent Dietmar Arends gemeinsam. Das gelte nicht nur für die Nazizeit, sondern auch für die Gegenwart. „Es erschreckt, wie weit...Nur aus Wahrhaftigkeit wächst Orientierung

12 Vorträge in 12 Städten

Zentrale Veranstaltungsreihe zum Themenjahr "gotteswort - Reformation. Bild. Bibel."

12 Vorträge in 12 Städten

BIELEFELD/WESTFALEN - Am Mittwoch, 28. Januar startet die Veranstaltungsreihe "12 Vorträge in 12 Städten" zum Themenjahr "gotteswort - Reformation. Bild. Bibel." Los geht es um 19 Uhr in der Bielefelder Süsterkirche mit einem Vortrag von Professor Dr. Andreas Lindemann zum Thema "Christus - 'Bild des unsichtbaren Gottes' - Welche Bilder sind erlaubt?". Lindemann geht in seinem Vortrag unter anderem der Frage nach, ob Christenmenschen auf religiöse Bilder...12 Vorträge in 12 Städten

„Alles der Rede wert!“

Praxis-Wochenende zur Seelsorge in offenen Kirchen für Ehrenamtliche

„Alles der Rede wert!“

SCHWERTE/WESTFALEN - „Seelsorge in offenen Kirchen“ - so lautet das Thema eines Praxis-Wochenendes für ehrenamtliche Mitarbeitende, zu dem das Amt für missionarische Dienste einlädt. Es findet vom 20. bis 22. Februar in Haus Villigst (Schwerte) statt und wird von Pfarrer Andreas Isenburg geleitet. Immer wieder komme es zwischen den Besuchern von offenen Kirchen und den (ehrenamtlich) Mitarbeitenden zu Gesprächen, die sich nicht selten zu seelsorglichen Gesprächen entwickelten. Wie kann in der...„Alles der Rede wert!“

Klinnert: Aktive Sterbehilfe ist falsches Versprechen

Ethiker warnt davor, den Betroffenen die Selbstbestimmung aus der Hand zu nehmen

Klinnert: Aktive Sterbehilfe ist falsches Versprechen

HAGEN - Aktive Sterbehilfe und assistierter Suizid sind nach Einschätzung des Ethik-Wissenschaftlers Lars Klinnert keine geeigneten Mittel für den würdigen Tod eines Menschen. Es seien im Gegenteil "falsche Versprechen", die dem Betroffenen die Selbstbestimmung aus der Hand nähmen, warnte Klinnert am Samstag in Hagen. "Es darf keine richterliche oder ärztliche Deutungshoheit über das menschliche Leben geben", sagte der Ethiker, der an der Evangelischen Fachhochschule...Klinnert: Aktive Sterbehilfe ist falsches Versprechen

Treffer 1 bis 7 von 961
<< Erste < zurück 1 2 3 4 5 6 7 vor > Letzte >>

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv!

 
 
 
 
Evangelisch in Westfalen
 

Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - Landeskirchenamt@lka.ekvw.de - Impressum