Herrnhuter Losungen

Richtet recht, und ein jeder erweise seinem Bruder Güte und Barmherzigkeit!
Sacharja 7,9

Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.
Matthäus 5,7

Losung für den 27. 5. 2015

Foto: Earthquake Aftermath/SIM Central and South East Asia / CC BY-NC-SA 2.0

Nepal

Nepal: Schnell und effizient helfen.

Mehr erfahren...

Bild: clipdealer

Klare Kante

Wonnemonat Mai: Ein Plädoyer für die kirchliche Trauung von Bernd Becker

Mehr erfahren...

Grafik: AMD

maximale

Action und Tiefgang: Gemeinde-Festival maximale am 31. Mai in Hamm

Mehr erfahren...

Foto: Public Domain/pixabay.com

EKvW-Dossier Flucht und Asyl

Thema Flucht und Asyl: hier finden Sie Hintergrundinfos, Fotos und gelungene Beispiele aus Westfalen.

Mehr erfahren...

Aktuelle Meldungen

Kirchengebäude und ihre Zukunft

Baureferat der EKvW ruft zur Beteiligung am Wettbewerb der Wüstenrot Stiftung auf

Kirchengebäude und ihre Zukunft

LUDWIGSBURG/WESTFALEN - "Kirchengebäude und ihre Zukunft" - so lautet der Titel eines bundesweiten Wettbewerbs, den die Wüstenrot Stiftung ausgeschrieben hat. Das Bauereferat der Evangelischen Kirche von Westfalen ruft Gemeinden auf, sich an dem Wettbewerb zu beteiligen. Besonders interessant seien dabei Beispiele, die zeigen, welche Chancen und Potentiale in der Sanierung und im Umbau von Kirchen liegen, so Reinhard Miermeister, Leiter des Baureferates. Er hat vor allem Fälle vor...Kirchengebäude und ihre Zukunft

Gott loben in der Zuwendung zu den Menschen

Renate Krull, die erste Gemeindepfarrerin der EKvW, ist verstorben

Gott loben in der Zuwendung zu den Menschen

DORTMUND - Renate Krull, erste gewählte Pfarrerin in der Evangelischen Kirche in Westfalen, ist tot. Sie starb bereits am 16. Mai im Alter von 89 Jahren. Ihr Lebensmotto: Gott zu loben in der Zuwendung zu den Menschen. Nach dem Theologiestudium und dem Vikariat wurde sie 1959 in Dortmund ordiniert und am 21. Februar 1965 als erste Frau in der Evangelischen Kirche von Westfalen in eine der beiden Pfarrstellen der Dortmunder Martin-Gemeinde eingeführt. Als Herzstück ihrer Arbeit hat Renate...Gott loben in der Zuwendung zu den Menschen

Ein Symbol für echten Dialog

Kunstprojekt: Engel der Kulturen jetzt auch in Haus Villigst

Ein Symbol für echten Dialog

SCHWERTE-VILLIGST - Anschaulicher geht es kaum: Seit Pfingsten schmückt ein „Engel der Kulturen“ als in den Boden eingelassene Intarsie den Innenhof von Haus Villigst (Schwerte). Sie ist ein Symbol für die interkulturelle Verständigung und vom Evangelischen Studienwerk gemeinsam mit dem katholischen Cusanuswerk, dem jüdischen Begabtenförderungswerk ELES und dem islamischen Förderwerk Avicenna verlegt worden. Die als Engel oder Friedenstaube interpretierbare Figur vereint mit Halbmond, Kreuz...Ein Symbol für echten Dialog

Aus Kirchen Schatzkästchen machen

24. Kulturforum: Austausch über die Wechselwirkungen zwischen Kunst und Kirche

Aus Kirchen Schatzkästchen machen

HERFORD/WESTFALEN - Am vergangen Mittwoch (20. Mai) hat das 24. Kulturforum der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) in Herford stattgefunden. Gut vierzig Kulturbeauftragte der Kirchenkreise, Kulturschaffende und Interessierte trafen sich auf Einladung der Landeskirche zum Austausch über "Kunst und Kirche". Am Beginn stand der Besuch einer Ausstellung in der St. Johanniskirche zum Thema "Wasser". Mit alten Bibelillustrationen und modernen Kunstwerken bis hin zu...Aus Kirchen Schatzkästchen machen

Erschreckend beflügelnd

Präses Annette Kurschus über Pfingsten als Kommunikationswunder

Erschreckend beflügelnd

BIELEFELD - Am Anfang des ersten Pfingstfestes vor beinahe 2000 Jahren stand ein riesiger Schrecken.Keine Freude über den Heiligen Geist.Kein Jubel über seine beflügelnde Kraft.Keine Feier zum „Geburtstag der Kirche“.Die damals dabei waren zu Pfingsten in Jerusalem, die waren ratlos. Ein jeder hörte die Jünger Jesu in seiner eigenen Sprache reden.Darüber sind sie am ersten Pfingstfest fürchterlich erschrocken. Es war ihnen unheimlich. Erschreckend beflügelnd

Westfalen auf dem Kirchentag

3. bis 7. Juni in Stuttgart - Motto: "damit wir klug werden"

Westfalen auf dem Kirchentag

BIELEFELD/STUTTGART - Fast 7.000 Westfalen machen sich demnächst auf den Weg nach Stuttgart zu einem kirchlichen Großereignis: „damit wir klug werden lautet das Motto des Deutschen Evangelischen Kirchentages, der vom 3. bis 7. Juni in der schwäbischen Metropole stattfindet. Insgesamt werden mehr als 100.000 Teilnehmer erwartet. Über 2.500 kulturelle, geistliche und gesellschaftspolitische Veranstaltungen weist das Programm aus. An vielen davon sind Menschen aus dem Bereich der Evangelischen...Westfalen auf dem Kirchentag

Präses Annette Kurschus besucht minderjährige Flüchtlinge

Clearingstelle in Bethel entwickelt Perspektiven

Präses Annette Kurschus besucht minderjährige Flüchtlinge

BIELEFELD/BETHEL -  „Jugendliche, die als Flüchtlinge aus Krisenregionen nach Deutschland kommen, sind ein Gewinn für unsere Gesellschaft“, sagte Präses Annette Kurschus jetzt bei einem Besuch in der Ortschaft Bethel. Es komme darauf an, für sie möglichst schnell eine Lebensperspektive in Deutschland zu entwickeln, betonte die leitende Theologin der Evangelischen Kirche von Westfalen. Sie informierte sich über die Arbeit mit minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen im Haus Libanon in den...Präses Annette Kurschus besucht minderjährige Flüchtlinge

Treffer 1 bis 7 von 1092
<< Erste < zurück 1 2 3 4 5 6 7 vor > Letzte >>

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv!

Kirche im Radio

Radioandachten

Um den Inhalt an dieser Stelle ansehen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser oder das Flash-Plugin von Adobe: http://get.adobe.com/de/flashplayer/

App-handen gekommen

Kirche in WDR; 26.05.2015; Manuel Neeb

www.kirche-im-wdr.de

Kollekte

Tag der Heiligen Dreifaltigkeit (Trinitatis), 31.05.2015

Für einen vom Presbyterium zu bestimmenden Zweck

 
 
 
 
Evangelisch in Westfalen
 

Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - info@evangelisch-in-westfalen.de - Impressum - Datenschutzerklärung