Termine und Veranstaltungen
Do, 28.10. 19:30 Uhr

„Tango – die Kunst zu überleben“

Ort
Ev. Stadtkirche St. Petri
Westenhellweg/Petrikirchhof 7
44137 Dortmund
Art der Veranstaltung / Kategorie

Konzerte / Theater / Musik

Zielgruppe

Alle Zielgruppen

Internetadresse (eigene Infos im Internet)
Weitere Informationen

Im Rahmen des Festjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ lädt das Evangelische Forum Bonn in Zusammenarbeit mit der Ev. Stadtkirche St. Petri zu der eigens für dieses Jubiläum produzierten Tanz- und Gesangsvorstellung „Tango – die Kunst zu überleben“ ein.

Dabei begegnen sich die jüdische Sängerin und Schauspielerin Sharon Brauner (Berlin) und die Tänzerin Rosalie Wanka (München) und erzählen von der Kunst, genauer der Kunst zu überleben. Anhand von jiddischen Liedern wird Sharon Brauner erzählen, was typisch jüdisch und allzu menschlich ist.

Während dieser szenischen Abendveranstaltung geht es um die Kunst des jüdischen Volkes, zu überleben. Der Tango, der Tanz, ist der Ort, an dem Menschen sich selbst begegnen, ihren Ängsten und gleichsam Trost erfahren, sich ihrer selbst vergewissern angesichts der sie umgebenden Fremdheit und Bedrohung.

Eintrittskarten an der Abendkasse, 15 Euro pro Person.

Es besteht die Möglichkeit, sich Eintrittskarten reservieren zu lassen.

Ansprechpartner
Stadtkirche St. Petri
buero@stpetrido.de
Petrikirchof 7 44137 Dortmund Telefon: 0231 7214173 https://www.stpetrido.de
Veranstalter / veröffentlicht von
Ev. Kirchenkreis Dortmund
Evangelische Kirche in Dortmund, Lünen und Selm Jägerstraße 5
44145
Dortmund

presse@ekkdo.de