United Church of Christ
UCC-Forum

Ein Wochenende für Interessierte und Engagierte

Um die Themen und Fragen aus beiden Kirchen vorzustellen und zu diskutieren, lädt der Unterausschuss einmal jährlich zu einem UCC-Forum ein. Interessierte und Engagierte treffen sich zu einem Wochenende, an dem in der Regel ein Referent aus der UCC zugegen ist.

Unter dem Motto »Unerhört – Kirchen, Armut und Rassismus« fand in diesem Jahr das UCC-Forum am 7. und 9. September statt.

Reverend Doyle Luckenbaugh (USA) sprach über „Martin Luther King Jr., die [aus der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung hervorgegangene] Poor People’s Campaign und die Kirchen“. Und die württembergische Diakoniepfarrerin Gabriele Ehrmann nahm die „Armut in Deutschland: Praktische Theologie am Beispiel der Vesperkirche Stuttgart“ unter die Lupe.
Weitere Informationen und Anmeldungen bei Petra Steiner, Telefon: 0521/594-244, E-Mail: petra.steiner@lka.ekvw.de

Das jährlich stattfindende UCC-Forum 2017 der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) fand am 8. und 9. September unter dem Motto »Reformation braucht Dich! Frage nicht, was die Reformation für Dich getan hat, sondern was Du für die Reformation tust« statt.

Die westfälische Landeskirche lud alle am Austausch mit der amerikanischen Partnerkirche United Church of Christ (UCC) Interessierten ein, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Das jährlich stattfindende UCC-Forum 2016 fand am 9. und 10. September im Haus Villigst unter dem Motto »Up to date – 25 Jahre Kirchengemeinschaft« statt.

Die westfälische Landeskirche lud alle am Thema und Austausch mit der amerikanischen Partnerkirche United Church of Christ (UCC) Interessierten ein, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und mit Präses Annette Kurschus das Jubiläum zu feiern.

Das UCC-Forum 2015 fand am 11. und 12. September in Haus Villigst in Schwerte statt. Diesmal lautete das Thema »Angst vor Fremdem«.

Die Ängste vor globalen Bedrohungen teilen wir mit den Menschen in der United Church of Christ. Was jeweils spezifisch ist im Kontext der USA und Deutschland, darüber haben wir uns ausgetauscht.
Über unsere Ängste offen zu sprechen, sie beim Namen zu nennen, und das ABER zu buchstabieren, dazu lud das diesjährige UCC Forum ein.

Das UCC-Forum 2014 fand am 12. und 13. September in Haus Villigst in Schwerte statt. Es stand unter dem Motto »Ich bin so frei - Glaube ohne Kirche«.

Auch in den USA wächst die Zahl der Menschen, die sich als »believing without belonging« (Glauben ohne Kirchenzugehörigkeit) verstehen.

2013 stand das UCC-Forum der Evangelischen Kirche von Westfalen unter dem Motto »Family Size - zwischen XS und XXL. Familie stärken in allen Lebensformen«. Es fand am 20. und 21. September in Haus Villigst (Schwerte) statt.

Im Jahr 2012 fand das UCC-Forum vom 7. bis 8. September in Schwerte-Villigst statt. Es stand unter dem Motto »All inclusive! Teilhabe für alle«. Gemeinsam stellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Kirchen auf den Prüfstand.

Dabei standen folgende Fragen im Mittelpunkt: Sind wirklich alle herzlich willkommen? Welche Voraussetzungen zur Teilhabe haben Menschen mit körperlichen, geistigen und seelischen Behinderungen in der Kirche? Welche Milieus erreichen die Kirchen mit ihren Programmen bisher nicht und warum?