Aktuelle Meldungen für alle Mitarbeitenden finden Sie hier
Corona: Videobotschaft von Präses Annette Kurschus

Nüchtern das Nötige tun und auf Gottes Nähe vertrauen

MedienInfo 09/2020
 

Angesichts der Corona-Pandemie ruft Präses Annette Kurschus dazu auf, „nüchtern und besonnen das Nötige zu tun, auf Gottes Nähe zu vertrauen, in Liebe für andere da zu sein und beherzt zu handeln“.

In einer Videobotschaft dankt die leitende Theologin der Evangelischen Kirche von Westfalen allen, die gerade jetzt auf vielfältige Weise deutliche Zeichen setzen: „Wir sind da. Wir ziehen uns nicht zurück. Ihr könnt uns erreichen. Wir stehen ein für Trost und Hoffnung. Für die Würde des Menschen. Für Gewissheit und Hoffnung und Zuversicht.“

Präses Kurschus erinnert an die Worte Jesu „In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden“, die er zu seinen verängstigten Jüngern sagt. Diese nüchterne und ehrliche Rede gebe heilsamen Trost statt billiger Vertröstung.

Zurück