Aktuelle Meldungen für alle Mitarbeitenden finden Sie hier
Dr. Karsten Schneider als leitender Theologe im Ev. Kirchenkreis Unna eingeführt

Neuer Superintendent mit leisem Amtsantritt

Der Amtsantritt war anders geplant: in der Stadtkirche mit Einführungsgottesdienst und anschließendem Empfang sollte Dr. Karsten Schneider seinen Dienst als Superintendent im Ev. Kirchenkreis Unna am 30. April beginnen. Das alles ist nun deutlich kleiner ausgefallen: Im Haus der Kirche wurde ihm an diesem Tag die Urkunde von Präses Annette Kurschus überreicht. Damit beginnen die Amtsgeschäfte des neuen Superintendenten.

Die Feier selbst wird nachgeholt zu einem Zeitpunkt, wo man dies auch zuverlässig wieder planen kann. Dann wird auch die Verabschiedung des scheidenden Superintendenten Hans-Martin Böcker mitgefeiert. Der war auch bei der Amtsübergabe anwesend und übergab den Schlüssel des Büros an den Nachfolger, alles mit Abstand natürlich.

Den ungewöhnlichen Start in sein Amt bedauert Dr. Schneider sehr: „Und selbst wenn eine öffentliche Einführung irgendwann einmal nachgeholt werden kann, wird es nicht so sein wie zum rechten Zeitpunkt. Aber da gibt es für viele Menschen in unserer Gesellschaft derzeit noch viel schwierigere Probleme zu lösen. Jetzt steht erst einmal der Schutz der Gesundheit an erster Stelle.“ Sein Ausblick geht bereits auch schon vorsichtig auf die Zeit, in der wieder Begegnungen stattfinden können: „Die Freude wird umso größer sein, wenn es wieder möglich sein wird, gemeinsam zu feiern.“

Pfarrer Dr. Karsten Schneider, geboren 1965, aufgewachsen in Ostwestfalen, studierte in Marburg, Bonn, Bochum und in Rom Evangelische Theologie, Philosophie und Geschichte und promovierte in Theologie an der Ruhr-Universität Bochum. In der Ev. Kirchengemeinde Bochum-Eppendorf folgte das Vikariat, als Pfarrer war Schneider tätig in der Johannis-Kirchengemeinde Witten und in der Ev. Philippus-Kirchengemeinde Dortmund. Am 5. Februar 2020 wurde er gewählt, seit dem 30. April 2020 ist er Superintendent des Ev. Kirchenkreises Unna.

Zurück