Aktuelle Meldungen für alle Mitarbeitenden finden Sie hier
Renommierter Kirchenmusiker starb im Alter von 76 Jahren

Karl-Heinz Saretzki ist tot

Der frühere westfälische Landesposaunenwart und Kirchenmusikdirektor Karl-Heinz Saretzki ist, wie jetzt bekannt wurde, am 1. Juni im Alter von 76 Jahren in Bochum gestorben.

„Karl-Heinz Saretzki hat für unsere Kirche vielfältige und sehr geschätzte Dienste geleistet und dabei seine besonderen Gaben eingesetzt“, erklärte Präses Dr. h. c. Annette Kurschus. Als Herausgeber zahlreicher Literatur für Posaunen- und Vokalchöre und als Redakteur des Posaunenchor-Magazins habe er Maßstäbe gesetzt.

Die Evangelische Kirche in Bochum werde Karl-Heinz Saretzki stets ein ehrendes Andenken bewahren, erklärte der Bochumer Superintendent Dr. Gerald Hagmann: „Mit ihm verlieren wir einen Künstler, der wichtige musikalische und auch theologische Impulse in unserer Kirche gegeben hat.“

Karl-Heinz Saretzki studierte in Herford Kirchenmusik an der damaligen Westfälischen Landeskirchenmusikschule. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums arbeitete er als Kirchenmusiker und Diakon.
1972 wurde Saretzki zum Landesposaunenwart der Evangelischen Kirche von Westfalen berufen - ein Amt, das er bis zu seiner Pensionierung 2007 engagiert innehatte. Im Jahr 2000 ernannte ihn die Landeskirche zum Kirchenmusikdirektor.

Zwischen 1975 und 2006 hat er sich mit großer Begeisterung an 15 evangelischen Kirchentagen beteiligt, sein Fachwissen in den dortigen Ausschüssen eingebracht sowie Bläser- und Liedbegleithefte für Kirchentage herausgegeben. Auf den Kirchentagen leitete er regelmäßig Posaunenchöre mit mehreren tausend Musikerinnen und Musikern.
Für seine langjährigen Verdienste um die Kirchenmusik wurde er mit dem Bronzekreuz der westfälischen Landeskirche ausgezeichnet.
Nach seiner Pensionierung war der bekennende Bochumer weiterhin musikalisch aktiv, engagierte sich in seiner Heimatgemeinde in Harpen wie auch in weiteren Kirchengemeinden in Bochum und entdeckte die Malerei als weitere künstlerische Ausdrucksform.

Eine öffentliche Trauerfeier findet am 13. Juli 2019 um 15 Uhr in der St. Vinzentius-Kirche in Bochum-Harpen statt.

Zurück