Aktuelle Meldungen für alle Mitarbeitenden finden Sie hier
Alle landeskirchlichen Stellen für Gehörlosenseelsorge besetzt

Heidi Bunse-Großmann ist neue Gehörlosenseelsorgerin in Hamm und Soest-Arnsberg

Am Samstag, den 19. Januar 2020, wurde Pfarrer Norbert Ziegler als Gehörlosenseelsorger der Gehörlosengemeinden Lippstadt und Soest in einem Gottesdienst für Gehörlose und Hörende in der Hohnekirche in Soest in den Ruhestand verabschiedet. Ziegler war seit 2001 Gehörlosenseelsorger in Soest und Lippstadt.

Schon in den neunziger Jahren engagierte er sich in der Gehörlosenseelsorge in Erntebrück, in der Familie seiner Küsterin in der hörenden Gemeinde gab es gehörlose Familienmitglieder. Dies bewegte ihn dazu, die Gebärdensprache zu erlernen und Kontakt mit den Gehörlosen aufzunehmen.
Verabschiedet wurde er von Superintendent Dieter Tometten, Pfarrer Ralf Radix (LKA), Pfarrer Christian Schröder (Pfarrer für Gehörlosenseelsorge in der EkvW).

Im selben Gottesdienst wurde Pfarrerin Heidi Bunse-Großmann in den landeskirchlichen Dienst der Gehörlosenseelsorge in der neuen Region Hamm-Soest-Arnsberg durch Pfarrer Ralf Radix eingeführt.
Pfarrerin Bunse-Großmann ist Pfarrerin der hörenden Kirchengemeinde Hamm und bereits seit Ende der achtziger Jahre mit der Gehörlosenseelsorge im Kirchenkreis Hamm beauftragt. Zusätzlich zu ihrer Gemeindepfarrstelle betreut sie nun die Gehörlosen in den Kirchenkreisen Hamm und Soest-Arnsberg.

Damit sind nun alle landeskirchlichen Stellen für Gehörlosenseelsorge, die 2019 nach einem Beschluss der Landessynode eingerichtet wurden, besetzt.

 

Zurück