Aktuelle Meldungen für alle Mitarbeitenden finden Sie hier
KrisenKompass: TelefonSeelsorge veröffentlicht App zur Suizidprävention

Erste-Hilfe-Koffer für die Hosentasche

Ein Jahr lang arbeiteten die westfälischen TelefonSeelsorgestellen an der Entwicklung der App, nun ist sie in den Stores für Android- und Apple-Smartphones erhältlich: Der KrisenKompass informiert über Suizidgedanken, Suizide und ihre Folgen und bietet Hilfe zur Selbsthilfe sowie Unterstützung in akuten Krisensituationen.

Deutschlandweit sterben jährlich etwa 10.000 Menschen durch Suizid, die Zahl der unmittelbar Betroffenen liegt mit Verwandten und Freundinnen und Freunde bei über 60.000 unmittelbar betroffenen Menschen. Das heißt: Fast jede und jeder kennt einen Menschen, der sich umgebracht hat, denn die Dunkelziffer ist hoch. 

Aus der jahrzehntelangen Erfahrung am Telefon, im Chat oder per Mail, weiß die TelefonSeelsorge: reden hilft aus der Isolation! Denen, die an Suizid denken, denen die helfen wollen und denen, die jemanden durch Suizid verloren haben. Die KrisenKompass App bietet Wege aus der Isolation zurück ins Leben. Mit ihr kommen die Betroffenen in Kontakt mit den eigenen Gefühlen und Ängsten und mit Ihren Stärken: Sie werden an Dinge erinnert die ihnen gut tun. 

Angesichts von über 3 Millionen Apps ist es erstaunlich, dass der Krisenkompass nun die erste deutschsprachige App ist, die Menschen in schwierigen Lebenssituationen zur Verfügung steht. 
„Die KrisenKompass App ist ein Erste-Hilfe-Koffer für die Hosentasche, der durch die Unterstützung der westfälischen Landeskirche möglich geworden ist“, erklärt dazu Birgit Knatz, Fundraisingbeauftragte für den KrisenKompass und Leitung der TelefonSeelsorge Hagen-Mark. 
 
Dr. Stefan Schumacher (Projektmanagement KrisenKompass und Leitung der TelefonSeelsorge Hagen-Mark) sagt: „Als wir begonnen haben, den KrisenKompass publik zu machen, wurde schnell deutlich, dass die App neben der Soforthilfe in Krisenmomenten auch ein tolles Werkzeug für die therapeutische Begleitung sein kann.“ Die KrisenKompass App steht kostenfrei und datengeschützt zur Verfügung. 

Damit bietet die TelefonSeelsorge einen weiteren Weg der Unterstützung an, der die Arbeit am Telefon, im Chat oder per Mail ergänzt und erweitert.

Zurück