Aktuelle Meldungen für alle Mitarbeitenden finden Sie hier
Seelsorge in psychiatrischen Einrichtungen und Kliniken des Maßregelvollzugs

Acht neue Pfarrerinnen und Pfarrer eingeführt

Acht neue Pfarrerinnen und Pfarrer wurden am 7. Oktober durch Pfarrer Ralf Radix, Theologischer Referent für Seelsorge und Beratung der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW), offiziell in ihre Pfarrstellen für Psychiatrieseelsorge und Seelsorge in Kliniken des Maßregelvollzugs eingeführt: Pfarrerin Antje Hirland, Pfarrerin Dr. Britta Jüngst, Pfarrer Dr. Dirk Klute, Pfarrerin Susanne Kuhles, Pfarrer Dr. Jörg Mertin, Pfarrerin Rachel Seifert, Pfarrerin Anke Thimm und Pfarrer Peter Wevelsiep. Nicht dabei sein konnten Pfarrerin Heide Gerland und Pfarrerin Martina Haeseler.

Den Gottesdienst in der Johanneskirche in Hennen (Ev. Kirchenkreis Iserlohn) gestalteten Pfarrerin Anja Franke, landeskirchliche Pfarrerin für Seelsorge im Gesundheitswesen, als Liturgin und Pfarrer Dirk Klute (LWL-Klinik Lengerich/Klinik für den Maßregelvollzug Rheine), der die Predigt hielt. Das Besondere: Zum einen wurden Pfarrerinnen und Pfarrer in neu geschaffene reguläre Pfarrstellen eingeführt, die schon jahrelang an der gleichen Klinik ihren Dienst mit einem Auftrag versehen haben. Andere haben ihre Pfarrstellen bereits vor Monaten angetreten, mussten pandemiebedingt aber bis jetzt auf ihre feierliche Einführung warten.

Im Anschluss an den Gottesdienst fand ein Empfang für die Eingeführten mit Familienangehörigen, Freunden, Kolleginnen und Kollegen sowie Vertreterinnen und Vertretern von Kliniken und Landeskirchenamt statt. Landeskirchenrat Dr. Vicco von Bülow zeigte sich in seinem Grußwort erfreut, dass die von der Landessynode beschlossenen Pfarrstellen mit kompetenten und erfahrenen Seelsorgerinnen und Seelsorgern besetzt werden konnten. Am Nachmittag wurde dann noch Professor Dr. Dr. Thomas Fuchs, Inhaber der Karl-Jaspers-Professur für philosophische Grundlagen der Psychiatrie und Leiter der Sektion „Phänomenologische Psychopathologie und Psychotherapie“ an der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg, für einen Vortrag zum Thema „Ist Schuld ein Gefühl?“ digital zugeschaltet.

Zurück