Aktuelle Meldungen für Gemeinden finden Sie hier
Christian Uhlstein ist neuer Landesjugendpfarrer

Wechsel aus Witten ins Amt für Jugendarbeit

MedienInfo 18/2021
 

Die Kirchenleitung hat Christian Uhlstein (50) zum neuen Landesjugendpfarrer berufen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt übernimmt er für die Dauer von acht Jahren die Leitung des Amtes für Jugendarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW).

„Wer sich für Kinder und Jugendliche engagiert, gestaltet das gesellschaftliche Zusammenleben“, sagt Christian Uhlstein, der viel Erfahrungen in der Jugendarbeit und in der Leitung von Freizeiten, als Religionslehrer, als Notfallseelsorger und als Coach von Ehrenamtlichen hat. Er versteht sich als Brückenbauer und Impulsgeber für eine Kirche, „die in der Fläche Menschen begeistern möchte“.

Der 50-Jährige arbeitet seit zwei Jahrzehnten als Pfarrer in Witten. Er ist zudem im Auftrag des Kirchenkreises für die Arbeit mit Menschen anderer Sprache und Herkunft in den drei Innenstadt-Gemeinden von Witten und für die Flüchtlingsarbeit zuständig. Der gebürtige Bochumer hat in Bochum und Marburg Theologie studiert. Sein Vikariat absolvierte er in der Ev. Zions-Kirchengemeinde Herne und schloss ein Sondervikariat im damaligen Amt für missionarische Dienste in Dortmund an.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe, weil ich davon überzeugt bin, dass lebendiger Glaube, der zugleich ‚gehimmelt und geerdet‘ ist, von großer Relevanz ist. Zusammen mit den vielen engagierten Akteuren der Jugendarbeit möchte ich eine dynamische Kirche weiterentwickeln, die junge Menschen zu Teilhaberinnen und Teilhabern kirchlichen Lebens macht und mit ihnen gemeinsam vielfältige Erfahrungs- und Lebensräume öffnet", sagt Christian Uhlstein. Er setzt auf Dialog und möchte seine erfolgreiche Netzwerkarbeit auch als Landesjugendpfarrer fortsetzen. Uhlstein ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Töchter.

Zurück