Aktuelle Meldungen für Gemeinden finden Sie hier
„Martin Luther King“-Vorstellung von Minden nach Halle verlegt

„Martin Luther King“ im Gerry-Weber-Stadion

Auf seiner bundesweiten Tournee 2020 kommt das Chormusical „Martin Luther King – Ein Traum erobert die Welt“ ins Gerry-Weber-Stadion nach Halle/Westfalen. Am Samstag, 22. Februar 2020, singen über 1.000 Sängerinnen und Sänger aus der Region gemeinsam mit internationalen Musical-Solisten und einer Big-Band vom Leben und Wirken des Bürgerrechtlers Martin Luther King, der mit seinem Traum vom gleichberechtigten Miteinander aller Menschen die Welt verändert hat.

Die Aufführung im Gerry Weber Stadion ist die Ersatzveranstaltung für die ursprünglich in der Kampa-Halle in Minden geplanten Aufführungen des Chormusicals. Diese können nach der Schließung der Kampa-Halle nun nicht mehr in Minden stattfinden und werden ins Stadion verlegt. Bereits erworbene Tickets können ab sofort beim Veranstalter umgetauscht werden. Zudem bietet dieser kostenfreie Bus-Shuttles für alle Mitwirkenden und für alle Inhaber bereits gekaufter Eintrittskarten an. Im Rahmen des Tauschvorgangs können die bisherigen Karteninhaber für den Bus-Shuttle buchen. Selbstverständlich können Eintrittskarten gegen Erstattung des Kaufpreises auch zurückgegeben werden. Zudem enthalten alle neuen Eintrittskarten ein ÖPNV-Ticket, mit dem das Gerry Weber Stadion kostenfrei mit Bus und Bahn zu erreichen ist. Es gilt vier Stunden vor bis vier Stunden nach der Veranstaltung in Bussen, Stadtbahnen und Nahverkehrszügen (2. Kl.) im Netz Teuto/ OWL (Bielefeld, Gütersloh, Herford, Lippe, Minden-Lübbecke und „Haller Willem“ bis Osnabrück). Zusätzliche Kosten kommen auf alte oder neue Kartenbesitzer nicht zu.

Das größere Gerry Weber Stadions ermöglicht es zudem noch, als Sängerin oder Sänger Teil der Inszenierung zu werden. Mitmachen kann jede und jeder. Ein Casting findet nicht statt. Die Stücke sind so angelegt, dass auch Laien Spaß bei den Proben und der Aufführung haben. Es werden zusätzliche Chorproben im Raum Bielefeld/Halle angeboten. Mit Bekanntwerden der Schließung der Kampa-Halle hatten sich die Veranstalter nach Alternativen in der Region umgesehen und mit dem Gerry Weber Stadion den einzigen Veranstaltungsort in der Region gefunden, der am selben Aufführungswochenende eine neue Bleibe bieten kann. Alle bereits 1.000 angemeldeten Sängerinnen und Sänger wurden bereits über den Umzug informiert.

„Wir sehen das Ganze mit einem weinenden und einem lachenden Auge”, sagt Projektleiter Marcel Volkmann. „Natürlich bedauern wir sehr, das Chormusical nun nicht mehr in Minden präsentieren zu können. Dennoch überwiegt die Freude, dass ein einmaliges Event nicht ausfallen muss. Mehr noch: Bereits 2017 hatten wir mit dem Pop-Oratorium „Luther“ eine imposante Aufführung im Gerry-Weber-Stadion und bekamen nachher viele begeisterte Rückmeldungen aus dem Chor ebenso wie aus dem Publikum. Durch die kompakte Bauweise des Stadions entsteht eine Art Wohnzimmer- oder Clubatmosphäre, die allen Beteiligten ein hervorragendes Seh- und Klangerlebnis ermöglicht.“ Das wesentlich größere Stadion hat aber noch einen weiteren Vorteil: „Jetzt können noch viel mehr Menschen aus der Region und darüber hinaus bei dieser tollen Veranstaltung mitsingen“, ruft Volkmann alle Interessierten zur Teilnahme auf. „Bei Luther waren es 1.500 Sängerinnen und Sänger, die noch heute von diesem Gemeinschaftserlebnis erzählen.”

Der Kartenvorverkauf für die Aufführung im Gerry Weber Stadion startet am Samstag, 19. Oktober. Tickets sind in allen Kategorien von 20-60 Euro erhältlich. ÖPNV-Ticket ist inklusive. Bereits gekaufte Eintrittskarten werden kostenfrei umgetauscht oder gegen Erstattung des Kartenpreises erstattet. Alle Eintrittskarten, unabhängig davon, über welchen Anbieter oder welche Vorverkaufsstelle diese gekauft wurden, können nur beim Veranstalter Stiftung Creative Kirche getauscht bzw. zurückgegeben werden. Hinweise zum Tausch online unter www.king-musical.de/minden. 

Veranstalter der Aufführung in Halle/Westfalen ist die Stiftung Creative Kirche in Kooperation mit der Evangelischen Kirche von Westfalen, den Evangelischen Kirchenkreisen Halle, Herford, Lübbecke, Minden und Vlotho, der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland (Baptisten- und Brüdergemeinden). Schirmherren der Veranstaltung sind Dr. Ralf Niermann, Landrat des Kreises Minden-Lübbecke und Jürgen Müller, Landrat des Kreises Herford.

Zurück