Aktuelle Meldungen für Gemeinden finden Sie hier
„Es wird Zeit für ein neues Mentoring-Programm“: Führungskräfte (w) gesucht!

Berufsgruppenübergreifendes Mentoring startet im Januar 2022

Die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) ist auf der Suche nach potenziellen Führungskräften für die mittlere Leitungsebene: Darum startet im Januar 2022 ein neuer Durchgang eines berufsgruppenübergreifenden Mentoring-Programms in der EKvW, der sich an in Kirche arbeitende Frauen richtet.

Aus dem Pfarramt, aus dem Bereich Verwaltung, Recht und Management sowie aus weiteren pädagogischen, diakonischen und kirchenmusikalischen Berufsgruppen sind Frauen aufgefordert, sich mit den Herausforderungen kirchlichen Leitens auseinanderzusetzen und eine interprofessionelle Leitungskultur weiter zu entwickeln.

Für Oberkirchenrätin Katrin Göckenjan-Wessel, Personaldezernentin der westfälischen Landeskirche, ist klar: „Es wird Zeit für ein neues Mentoringprogramm! Wir wollen Menschen, in diesem Programm besonders Frauen in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung fördern.“ Und sie ermutigt, bei sich selbst und anderen vielfältige Talente zu entdecken: „Zu zweit können Menschen voneinander lernen, ihren Horizont erweitern, ihre Erfahrungen austauschen und mit anderen teilen. Wir hoffen auf reges Interesse und freuen uns auf Bewerbungen.“

Das Führungskräfte-Mentoring will durch einen generationen- und berufsgruppenübergreifenden Ansatz die Sensibilität für Diversität erhöhen, um zukünftige Führungskräfte auf ihre vielfältigen Aufgaben vorzubereiten. Mentoring ist ein Instrument der Personalentwicklung, das zur persönlichen Entwicklung beiträgt und gleichzeitig auf die Organisationskultur einwirkt. Dabei bildet die Lehr- und Lernbeziehung einer Mentee mit einer erfahrenen Leitungskraft den Kern des Mentorings.

In Gesprächen, Hospitationen und gemeinsamen Projekten werden die besonderen Herausforderungen kirchlichen Leitens und Führens herausgearbeitet. Gerahmt wird die Arbeit im Tandem durch ein präsentisches und digitales Veranstaltungsprogramm mit Seminareinheiten, Potentialanalyse und Peer-Gruppen-Supervision.

Das Mentoring wird gemeinsam vom Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung, dem Institut für Kirche und Gesellschaft und dem Personaldezernat veranstaltet. Die Programmleitung liegt bei Pfarrerin Anne Heckel im Institut für Kirche und Gesellschaft. Der Teilnahmebeitrag beträgt 600 Euro, der Bewerbungsschluss ist der 15. November 2021.

Zurück