...sich selbst und Gott näherkommen
Fastenkalender und Aktionen

Fasten nach Plan

Ob Klimafasten, Autofasten, geistliche Impulse per Instagram oder „Sieben Wochen ohne“- es gibt viele Möglichkeiten, die Fastenwochen bewusst zu gestalten - auch in Zeiten von Corona.

Alle Aktionen setzen dabei ihren eigenen Schwerpunkt und viele begleiten die Fastenden mit wöchentlichen Briefen oder täglichen Impulsen - digital und analog mit Abstand.

Hier ein paar Beispiele:

Klimafasten: „Soviel du brauchst“

Die Aktion „Fasten für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit“ startet auch in diesem Jahr wieder am Aschermittwoch (17. Februar). Dabei steht das Thema Wasser im Mittelpunkt.
Die Teilnehmenden sollen vor allem ihren Wasserverbrauch überprüfen – ob beim Kochen, Duschen oder Einkaufen. Zum Mitmachen bundesweit rufen die Evangelische Kirche von Westfalen sowie 15 Landeskirchen und römisch-katholische Bistümer gemeinsam auf.

In Minden wird Pfarrer Simon Schu das „Klimafasten“ unterstützen. Er absolviert seinen Probedienst in der Reformierten Petri-Gemeinde und in der St.-Thomas-Gemeinde. „Der sparsame und sorgsame Umgang mit Wasser lässt sich trainieren“, sagt er. „Auch wenn es manchmal schwerfällt, wenn genug Wasser einfach vorhanden ist.“ 

Biblischer Fastenkalender:  „#40tage #40lieder: Bis Ostern mit der Bibel“

„Singt Gott aus vollem Herzen Psalmen, Hymnen und geistliche Lieder...“ - seit fast einem Jahr ist der unbefangene, laute und fröhliche Gesang in Gottesdiensten nicht mehr möglich. Deshalb dreht sich im digitalen Fastenkalender der Werkstatt Bibel in diesem Jahr alles um Lieder und Gesang.
Von Aschermittwoch bis Ostermontag wird sie auf ihren Facebook- und Instagram-Kanälen sowie in WhatsApp-Gruppen täglich ein Bild und einen Text zu einem biblischen Lied posten .

„Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden“

Seit mehr als 30 Jahren lädt „7 Wochen Ohne“, die Fastenaktion der Evangelischen Kirche, dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten. Aufgrund der Corona-Pandemie können sich in diesem Jahr Fastengruppen nicht in Gemeindehäusern oder Kirchen treffen. Ein Schwerpunkt liegt deshalb auf den digitalen Formaten. 

Die evangelische Fastenaktion möchte 2021 den Umgang mit Regeln erkunden. Gemeinschaften brauchen Regeln. Doch zu den Regeln gehört Spielraum. In den Zeiten der Pandemie bestimmen Infektionszahlen, Durchschnittswerte, Reisewarnungen und Risikogebiete unser Leben. In öffentlichen wie privaten Gesprächsrunden wird kaum noch über andere Themen gesprochen. Doch wie können wir innerhalb von akzeptierten Grenzen großzügig und vertrauensvoll leben? Wo stehen wir uns selbst im Weg? „Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden“ will zum Nachdenken über das Miteinander anregen – in der Fastenzeit 2021 und über die Ostertage hinaus.

Neben dem Fastenkalender gibt es eine Fastenmail, ein Themenheft und viele weitere Materialien. Den Fastenkalender gibt es auch in digitaler Form. Als App für Smartphone oder Tablet.

7 Wochen anders leben

Der Verein „Andere Zeiten“ bietet Angebote, die helfen, die Zeiten des Kirchenjahres und die christlichen Feste wieder zu entdecken und sinnvoll zu gestalten. Die Aktion „7 Wochen anders leben“ begleitet die Fastenden mit einer bebilderten Fastenbroschüre und sieben Fastenbriefen durch die Zeit. Der Fasten-Wegweiser „wandeln“ bietet für jeden Tag einen neuen Impuls.

Not lindern: Fürbitten und Fastenopfer

Die Diakonie Katastrophenhilfe ruft Gemeinden und Einzelne dazu auf, Menschen, die unter den Auswirkungen von Naturkatastrophen und Gewaltkonflikten leiden, mit Gebeten und Gedanken zu begleiten und Menschen in Not mit einem Fastenopfer zu unterstützen.
In der Passionszeit zwischen Aschermittwoch und Ostern erinnern sich Gläubige auf der ganzen Welt an den Leidensweg Jesu und seinen gewaltsamen Tod. Es ist auch die Zeit, den Blick auf die Menschen zu richten, die heute in Not sind. Die Diakonie Katastrophenhilfe richtet ihren Blick in der Passionszeit 2021 auf die Lebensbedingungen der Menschen in Syrien.
Die Diakonie stellt dazu Gemeinden für die Passionssonntage Texte und Fürbitten zur Verfügung. Damit verbunden ist auch die Bitte um Spenden – als Fastenopfer zur Unterstützung der notleidenden Menschen.

Liturgische Bausteine zu Seenotrettung & Flüchtlingsschutz

Für die Fasten- und Passionszeit gibt es liturgische Bausteine: Psalmen, Textcollagen und mehr für Gottesdienste und Andachten zum Thema Seenotrettung und Flüchtlingsschutz. Das Material wurde in einer kreativen Schreibwerkstatt für United4Rescue erarbeitet.

Fastenaktionen aus der westfälischen Landeskirche

Auch westfälische Kirchengemeinden begleiten mit corona-konformen Angeboten durch die Fastenzeit. Auch hier nur ein paar wenige Beispiele - mehr finden Sie bei Ihrer Kirchengemeinde oder Ihrem Kirchenkreis.

  • Freiheit. Auf dem Weg… Ein Projekt in der Passionszeit 2021: Die Evangelische Versöhnungs-Kirchengemeinde Rheda-Wiedenbrück lädt bereits zum fünften Mal dazu ein, die Passionszeit bis Ostern mit einer spirituellen Auszeit im Alltag zu gestalten. Pfarrer Rainer Moritz hat den Kurs mit einem bundesweiten Team von Meditationslehrern gestaltet. Nach der Anmeldung unter www.projektfastenzeit.org gibt's zu Beginn jeder Woche einen zweiseitigen Brief per Newsletter.
  • Die Evangelische Kirchengemeinde Schloß Neuhaus bietet einen Glaubenskurs in 40 Tagen an. Die Teilnehmenden lesen jeden Tag ein Stück aus dem Buch "Expedition zum Ich" von Klaus Douglass und Fabian Vogt und treffen sich wöchentlich (digital per Zoom) um sich über das Gelesene auszutauschen.

  • Mit Gott auf dem Weg: Die Ev. Kirchengemeinde Gütersloh bietet Spaziergeh-Gottesdienste in der Passionszeit an. Sieben Wochen lang können an der Erlöserkirche kleine geistliche Proviant-Taschen abgeholt werden. Die Taschen sind gefüllt mit Texten und vielen Anregungen, um auf der vorgeschlagenen Route Gottesdienst zu feiern.

  • Internet als Spielraum: Der Kirchenbezirk Künsebeck (Kirchengemeinde Halle) nimmt die Fastenaktion „7 Wochen ohne“ auf und hat dazu ein buntes Programm auf den Weg gebracht. Nach dem Motto: „Wenn wir uns nicht treffen können, dann nutzen wir den Spielraum des Internets!“ Die Videos und ZOOM Links zu Online Veranstaltungen werden in der Fastenzeit jeden Montagmorgen freigeschaltet: kuenske.de 7 Wochen ohne - kuenske.de

  • Auf dem landeskirchlichen Instagram-Kanal @ekvw_online teilen wir regelmäßig Angebote, Andachten und Aktionen in die Story.

  • Hier finden Sie weitere Online-Angebote aus dem Bereich der westfälischen Landeskirche.