Offensiv gegen sexualisierte Gewalt und für Betroffene
Umgang mit Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung

Aktuelles

Kirchengesetz der Ev. Kirche von Westfalen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt - Stellungnahmeverfahren beschlossen

Die Landessynode hat am 18. November 2020 das „Kirchengesetz zum Schutz vor sexualisierter Gewalt“ beschlossen. Es tritt am 1. März 2021 in Kraft.

Derzeit wird  intensiv an Begleitmaterial zur Konkretisierung und Veranschaulichung des Gesetztes gearbeitet.

Rundschreiben zur Kostenübernahme

Hier finden Sie das Rundschreiben 15/2020 zur Kostenübernahme für anwaltliche Erstberatung bei Verdacht der Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung.

Webinar zum Kirchengesetz

Am 1. März ist das von der Landessynode 2020 beschlossene „Kirchengesetz zum Schutz vor sexualisierter Gewalt“ in Kraft getreten. Die kirchengesetzliche Regelung und der damit verbundene Strukturaufbaus ist für alle Beteiligten Pionierarbeit.

Deshalb bietet das Landeskirchenamt an zwei Terminen (Mittwoch, 14. April 2021 oder Donnerstag, 15. April 2021 jeweils von 18.30 bis ca. 20.30 Uhr) ein Webinar mit zentralen Informationen zum Kirchengesetz. Schwerpunkt wird die Klärung von Fragen sein.

Die Webinare richten sich an Leitungsverantwortliche und Personen, die sich mit dem Thema befassen und stehen auch allen Interessierten offen. Mehr Informationen finden Sie im Flyer.

Zurück

Ihre Ansprechpartnerin:
Daniela Fricke

 Daniela  Fricke

Kirchenrätin, Landeskirchliche Beauftragte für den Umgang mit Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung
Landeskirchenamt

Altstädter Kirchplatz 5
33602 Bielefeld

Telefon: 0521 594-308

Kontakt per E-Mail mehr »

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Stefanie Fritzensmeier
Sachbearbeitung (im Bild links)
Landeskirchenamt

Telefon: 0521 594-130
stefanie.fritzensmeier@lka.ekvw.de

Stephanie Gonschior
Sekretariat (im Bild rechts)
Landeskirchenamt

Telefon: 0521 594-208
stephanie.gonschior@lka.ekvw.de