Unsere aktuellen Nachrichten
auf einen Blick
Rekordanmeldezahlen in der Evangelischen Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck

Erfolg durch „freies Lernen“

Einen Rekord kann die Evangelische Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck (EGG) vermelden: So viele Kinder wie noch nie in den letzten zehn Jahren haben sich für das kommende fünfte Schuljahr angemeldet. In der gesamten Geschichte der Schule wurde diese Zahl nur einmal übertroffen.

Insgesamt 387 Kinder hatten sich im Aufnahmeverfahren für das Schuljahr 2020/2021 für das fünfte Schuljahr angemeldet.

Schulleiter Volker Franken sieht diese Zahl mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Denn die EGG kann nur 144 Plätze in dem neuen Jahrgang anbieten: „Insgesamt – so kann man nur sagen - hätten wir liebend gerne mehr Kinder an unserer Schule aufgenommen, sind aber durch unsere Klassenhäuser in unseren räumlichen Kapazitäten begrenzt“, bedauert der Schulleiter.

Da sich die Evangelische Gesamtschule als Stadtteilschule und Schule für Gelsenkirchen versteht, stammen beinahe alle aufgenommenen Schülerinnen und Schüler aus Gelsenkirchen und mehr als die Hälfte stammt aus dem Stadtbezirk. Unter den aufgenommenen Schülern befinden sich auch rund 10 Prozent, die in den vergangenen Jahren als Flüchtling- oder Zuwandererkinder nach Gelsenkirchen gekommen sind.

Familiäre Atmosphäre und individuelle Förderung

Gepunktet hat die EGG bei vielen der Eltern insbesondere durch pädagogische Gesichtspunkte wie die familiäre Atmosphäre und das Freie Lernen, eine an der EGG durchgeführte Maßnahme der individuellen Förderung.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten dabei eigenverantwortlich und wenn möglich allein an den in allen Klassen identisch vorliegenden Materialien der jeweiligen Fächer. Die Lehrerinnen und Lehrer fungieren hier verstärkt als Lernbegleiter und stehen bei Nachfragen zur Verfügung. Zudem unterstützen sie ihre Schüler bei der Planung ihres Lernweges. „Dieser reformpädagogische Weg der EGG, der sich beispielhaft im Freien Lernen abzeichnet, soll auch zukünftig an unserer Schule weiter beschritten werden“, so Schulleiter Volker Franken.

Auch Inklusion wird praktisch umgesetzt. Insgesamt knapp 55 Schülerinnen und Schüler mit allen sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfen werden an der EGG unterrichtet. Für das Schuljahr 2020/2021 wurden bereits im Januar acht inklusiv zu beschulende Kinder aufgenommen und werden auf mehrere Klassen im Jahrgang verteilt. Sechs Sonderpädagogen sind fest an der EGG eingestellt. Daneben bildet die Evangelische Gesamtschule Gelsenkirchen-Bismarck auch seit mehr als zwei Jahren Referendare für das sonderpädagogische Lehramt aus.
Link: zum EGG

 

Zurück