Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
5. Dortmunder Frauenmahl

Zwischen Wohnzimmer und Welt

Das 5. Dortmunder Frauenmahl ist ausgebucht. 140 Frauen haben sich für die Veranstaltung am 19. Februar in der Dortmunder St. Petrikirche angemeldet. Sie steht unter dem Titel »Zwischen Wohnzimmer und Welt«. Eine Teilnahme an der Tagung am 20. Februar im Mütterzentrum Dortmund (Hospitalstraße 6) ist nach Aussage der Veranstalterinnen jedoch noch möglich.

Dort haben die Teilnehmerinnen Gelegenheit, die Rednerinnen in einem intensiveren Austausch zu erleben. Aycha Riffi, Medienpädagogin und Leiterin der Grimme-Akademie (Bochum/Marl) und Katrin Rönicke, Autorin und Podcasterin (Berlin) werden in kreativen Workshops die Darstellung von Frauen und Mädchen im Film und Internet thematisieren und praktisch zeigen, wie frau im Internet politisch agieren kann.

Eingeladen sind Frauen und Mädchen ab 13 Jahre. Die Teilnahme an der Tagung kostet 15 Euro (inklusiv Mittagessen). Sie beginnt um 10 Uhr und endet um 15 Uhr.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation eines breiten westfälischen Frauenbündnisses, zu dem neben der Ev. Stadtkirche St. Petri Brigitte Wolfs (Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte Stadt Dortmund), Nicole Richter (Frauenreferat der Ev. Kirche von Westfalen), Lindtraut Belthle-Drury (Ev. Frauenhilfe in Westfalen), Dr. Sabine Federmann (Ev. Akademie Villigst und Institut für Kirche und Gesellschaft), Ute Hedrich (Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung), Claudia Schirmer (Zonta Club Dortmund Phoenix) und Dr. Susanne Wolf (Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung der EKvW) zählen.

Anmeldung und Infos zur Tagung:
Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW
Anke Engelmann
Telefon: 02304 755-230
www.kircheundgesellschaft.de

Zurück