Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Die Synode der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) kommt vom 20. bis 23. November in Bielefeld-Bethel zusammen. Sie wird einen neuen theologischen Vizepräsidenten wählen.

Westfälische Synode beginnt am Montag

Dr. Peter Böhlemann, Leiter des Instituts für Aus-, Fort- und Weiterbildung der EKvW, und der Dortmunder Superintendent Ulf Schlüter stellen sich am zur Wahl. Der jetzige Vizepräsident Albert Henz geht im Sommer 2018 in den Ruhestand.

Auf der Tagesordnung steht auch die Lage der verfolgten Christen im Orient. Das »Kirchenparlament« wird sich außerdem mit dem Thema »Das Pfarramt in der Dienstgemeinschaft unserer Kirche« beschäftigen. Dabei geht es darum, den Pfarrberuf zu stärken – durch Klärung seiner Rollen und Aufgaben im Verhältnis zu anderen kirchlichen Berufen und zu den zahlreichen Ehrenamtlichen in der Kirche.

Die Landessynode, das höchste Leitungsgremium der Evangelischen Kirche von Westfalen, tagt öffentlich. (Pressemitteilung 93/2017)

Zurück