Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Neuer Generalsekretär setzt auf Kompetenz in interkultureller und interreligiöser Begegnung

Volker Martin Dally leitet Vereinte Evangelische Mission

Die Vereinte Evangelische Mission (VEM) hat einen neuen Leiter. Seit Montag, 1. Februar, steht Volker Martin Dally als Generalsekretär an der Spitze der inernationalen Missionsorganisation mit Sitz in Wuppertal.

Die besondere Rolle der VEM und seine Aufgabe als Generalsekretär beschreibt der Theologe wie folgt: »Angesichts der heutigen Situation, in der es in unserem Land zu so großen Vorbehalten gegenüber Menschen mit einem anderen kulturellen oder religiösen Hintergrund kommt, ist es mir wichtig, dass wir als VEM unsere internationale Kompetenz in interkultureller und interreligiöser Begegnung in die Gesellschaft einbringen.«

Der 54-jährige Dally wurde Anfang Oktober 2015 im javanischen Salatiga (Indonesien) vom Rat der VEM zum neuen Generalsekretär ernannt. Zuvor war Dally Direktor des Evangelisch-Lutherischen Missionswerks Leipzig e.V. Der Theologe kann in seiner neuen Position auf zahlreiche ökumenische Erfahrungen zurückgreifen: bereits 2006 reiste Dally im Auftrag der VEM als Nord-Süd-Mitarbeiter nach Java aus. Dort arbeitete er für die Gereja Kristen Jawi Wetan-Kirche und war für die Bereiche interreligiöser Dialog und Gemeindeaufbau zuständig.

Diese Tätigkeit setzte er bei der VEM in Wuppertal als Beauftragter für den interreligiösen Dialog fort, bevor er die Leitung des Missionswerkes in Leipzig übernahm. Dally löst seinen Vorgänger Dr. Fidon Mwombeki ab, der die VEM als erster afrikanischer Theologe neun Jahre lang leitete und zum Jahresende zum Lutherischen Weltbund nach Genf wechselte.

Zurück