Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Mitarbeitende für die Offene Kirche gewinnen, schulen und begleiten

»Viele werden kommen von Osten und von Westen…«

»Mitarbeitende für die Offene Kirche gewinnen, schulen und begleiten.« So lautet der Titel eines Praxistages, zu dem das Amt für missionarische Dienste einlädt.

Der Praxistag findet am Samstag, 29. April, von 10 bis 15 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen St.-Marien-Kirchengemeinde in Dortmund statt. Er wird von Pfarrer Andreas Isenburg geleitet.
In vielen Offenen Kirchen engagieren sich ehrenamtliche Mitarbeitende auf unterschiedliche Weise. Sie bereiten den Kirchraum für die Besucher vor, nehmen sich Zeit für ein (seelsorgliche) Gespräch mit Besuchern oder auch für eine spontane Kirchenführung.

Aber nicht immer lassen sich Ehrenamtliche für diese Aufgabe finden. Zudem machen Gemeinden immer wieder die Erfahrung, dass der Kreis der Mitarbeitenden mit der Zeit kleiner wird. Welche Wege gibt es, um Menschen (neu) für den Dienst in der Offenen Kirche zu gewinnen? Wo und wie kann am besten dafür geworben werden? Worauf ist bei der Schulung der neuen Mitarbeiter zu achten und wie begleite ich sie?

Im Mittelpunkt des Tages stehen deshalb Modelle zur Gewinnung und Schulung von Mitarbeitenden für die Offene Kirche. Darüber hinaus bekommen die Teilnehmenden  Hinweise zur Begleitung der Ehrenamtlichen und zur Organisation der Kirchenöffnung.

Das Angebot richtet sich an haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende aus Offenen Kirchen sowie an Interessierte aus Kirchengemeinden, deren Kirche wochentags noch nicht geöffnet ist.

Die Teilnahme kostet 15 Euro. Anmeldeschluss ist der 24. April 2017.

Anmeldung per E-Mail: silke.lueck@amd-westfalen.de





Zurück