Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Michael Herbst inspirierte 370 Teilnehmende beim Impulstag proViele in Ahlen

»Veränderung geschieht«

»Veränderung geschieht. Sie sind erst einmal weder gut noch schlecht. Das gilt im persönlichen Leben genauso wie in der Kirchengemeinde.« Das betonte Michael Herbst, Professor für praktische Theologie an der Uni Greifswald beim Impulstag proViele vor über 370 Teilnehmenden.

Herbst ermutigte die Teilnehmenden, Veränderungen anzunehmen und bewusst zu gestalten.
Sich auf Veränderungen einzulassen und sie zu gestalten falle dann leichter, wenn es einen festen Punkt gebe. Für Christenmenschen sei Gott dieser feste Punkt. Von hier aus sei Veränderung möglich und nötig.

»Das war sehr gut und hat Mut gemacht,« so einer der Teilnehmer, der mit einer Gruppe aus dem Kirchenkreis Herne in die Stadthalle nach Ahlen gekommen war.

In acht thematischen Arbeitsgruppen wurde das Thema auf unterschiedliche Weise vertieft. Es ging sowohl um neue Musik für Gottesdienst und Gemeinde als auch um dienende Leiterschaft und neue Formen der Bibelarbeit. Die »Werkstatt Bibel mobil« und die Ausstellung »Augenblick mal«, die Pressefotos mit Bibeltexten ins Gespräch bringt, wurden präsentiert. Sie können für Gemeinden ausgeliehen werden. Kräftig gesungen wurde mit Mirjam Schäfer von der Creativen Kirche in Witten. In ihrem Workshop gab es jede Menge neue Lieder für Gottesdienst und Gemeinde zu entdecken.

Der Impulstag endete mit einem großen Abendmahlsgottesdienst. Birgit Winterhoff, Leiterin des Amtes für missionarische Dienste, ermutigte in ihrer Predigt die Teilnehmenden zu mutigen neuen Schritten in der Gemeindearbeit.

Besonders gut kam an diesem Tag die eigens dafür zusammengestellte Band unter der Leitung von Professor Matthias Nagel, Popkantor der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW), an. Die kabarettistischen Einwürfe von Micki Wohlfahrt legten den Finger humorvoll in manche Wunde der Gemeindeentwicklung.

Der Impulstag proViele findet alle zwei Jahre statt und wird vom Amt für missionarische Dienste der EKvW in Zusammenarbeit mit einem Trägerkreis veranstaltet, dem Mitglieder verschiedener Gemeinden, Werke und Verbände innerhalb der Kirche angehören. Der Tag richtet sich besonders an Menschen, die in einer Kirchengemeinde engagiert sind.

Zurück