Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Christvesper aus der evangelischen Christuskirche in Schwelm

»Sehnsuchtslicht«

SCHWELM - »Sehnsuchtslicht« ist der Titel der Christvesper am Heiligen Abend (24. Dezember), die vom WDR aus der evangelischen Christuskirche in Schwelm für die ARD übertragen wird. Die Predigt hält Pfarrer Uwe Rahn. Beginn ist um 16.15 Uhr.

Weihnachten verbinden fast alle mit einer Sehnsucht: warm, geborgen, friedlich soll mein Leben sein. Christen glauben: Mit der Geburt Jesu in Bethlehem kam Licht in die Dunkelheit der Welt. In eine Welt voller Kriege, Streit, Armut, Hunger, Flucht und Tod.

Damals zu Jesu Geburt waren es Hirten, die als erste davon erfuhren. Engel wiesen ihnen den Weg zu dem Neugeborenen in Bethlehem, den Weg zum Licht. Das nahmen sie mit von diesem Ort und trugen es in die Welt. Ein Sehnsuchtslicht. Wo leuchtet dieses Weihnachtslicht heute noch? Wie kann es zur Hoffnung werden, Freude schenken und Mut zum Leben? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des Gottesdienstes.

Musikalisch begleiten die Christvesper die Kantorei der Christuskirche Schwelm und ein Orchester unter der Leitung von Kirchenmusikdirektorin Sabine Horstmann sowie der Pausenchor des CVJM Schwelm unter der Leitung von Michael Grams. Pantomimisch begleitet den Gottesdienst Kai Bettermann; dazu an der Querflöte: Tanja Kreiskott.



Zurück