Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Evangelische Pop-Akademie eröffnet am 4. Mai

Prominenz und musikalische Überraschungen

Am 4. Mai wird die Evangelische Pop-Akademie in Witten eröffnet. Damit geht die Evangelische Kirche von Westfalen neue Wege: Von der Kindertagesstätte bis zum Seniorenheim bestimmt Popmusik vielerorts den »Sound des Lebens«.

Dies greift die Akademie auf und vereinigt Bildungsangebote von der universitären Ausbildung zum »Kirchenmusiker Popular Bachelor« (Hochschule) bis hin zu Angeboten für neben- und ehrenamtliche Musiker im Institut für Weiterbildung. Der Studiengang und auch die Verbindung mit solchen Weiterbildungsangeboten sind europaweit einmalig.

Zur Eröffnung lädt die Evangelische Pop-Akademie zu unterschiedlichen Aktionen und Veranstaltungen ein. Erwartet werden u.a. Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, und NRW-Familienministerin Christina Kampmann, die an der offiziellen Eröffnungsveranstaltung mit geladenen Gästen am Donnerstag (4. Mai) teilnehmen werden. Zwei hochkarätige Konzerte am Freitag- und Samstagabend mit Johannes Falk & Friends (5. Mai) und Wolf Codera (6. Mai), jeweils um 20 Uhr, ergänzen das Programm. Ein Tag der offenen Tür in der Pop-Akademie am Sonntag (7. Mai) mit Schnupperkursen, Rudelsingen, Instrumentenparcours und Live-Acts rundet die Eröffnungswoche ab.

Rund 500.000 Euro wurden am Standort in der Ruhrstraße 48 in Witten investiert, um aus der ehemaligen Stadtbücherei einen Ort für Bildung und Begegnung zu machen. Die Hälfte des Geldes kommt von der Evangelischen Kirche von Westfalen, die andere Hälfte von verschiedenen Sponsoren. In den multifunktionalen Räumen hat nicht nur die Evangelische Pop-Akademie ihren Ort gefunden, sondern auch das neue Veranstaltungszentrum der Stiftung Creative Kirche. Die bundesweit erfolgreiche Stiftung, die mit der musikalischen Eigenproduktion des Pop-Oratoriums »Luther« derzeit Deutschlands größte Hallen füllt, hat im Evangelischen Kirchenkreis Hattingen-Witten ihren Heimatsitz.

Die Evangelische Pop-Akademie versteht sich nicht nur als kirchliche Bildungseinrichtung, sondern bietet mit dem Standort in Witten auch einen neuen Kulturort für die Region und das Land. Sie wird getragen von der Evangelischen Kirche von Westfalen, der Stiftung Creative Kirche und dem Evangelischen Kirchenkreis Hattingen-Witten. (Pressemittleiung 28/2017)

Zurück