Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Fachtagung läutet Perspektivwechsel für das Friedhofswesen ein

Liebe deinen Kunden!

SCHWERTE/WESTFALEN - »Liebe deinen Kunden!« Diese Aufforderung stand im Mittelpunkt einer Fachtagung für das Friedhofswesen, die mit rund 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Westfalen, dem Rheinland und Lippe in Haus Villigst (Schwerte) stattgefunden hat.

»Friedhöfe sind Begegnungsstätten mit Gott und Orte der Verkündigung. Wenn wir Sie als solche wahrnehmen, sollte auch die Kundennähe kein Problem sein«, sagte Martin Bock, der als juristischer Referent im Bielefelder Landeskirchenamt (LKA) für die Friedhofstagung verantwortlich ist.

Ziel sei es, den evangelischen Friedhof zu profilieren. Bock: »Wir wollen auch auf dem Friedhof die christliche Botschaft verkünden, wir wollen unseren christlichen Schwestern und Brüdern in schweren Stunden des Lebens zur Seite stehen. Und das wollen wir so tun, dass sie sich als Christinnnen und Christen angesprochen und anerkannt fühlen. Dies setzt aber zwingend persönliche Beziehungen voraus, um die wir uns bemühen müssen, die sich nicht automatisch ergeben, und von denen wir nicht erwarten können, dass sie im Zeitpunkt der Bestattung automatisch aktiviert werden.«

Wie das gelingen kann, zeigte Pfarrer Bernd Tiggemann (LKA), der unter dem Motto »Es lebe der Friedhof!« für eine professionelle Öffentlichkeitsarbeit warb. Diese setze eine gründliche Analyse der aktuellen Situation ebenso voraus wie das Formulieren von überprüfbaren Zielen. Ingo Schellenberg, Geschäftsführer des Evangelischen Friedhofsverbandes Wuppertal, lieferte dazu konkrete Beispiele aus der Praxis.

Pfarrerin Kerstin Neddermeyer (Amt für missionarische Dienste) ging am Nachmittag der Frage nach, wie ein Friedhof Teil des Gemeindelebens werden und in die Gemeindekonzeption eingebunden werden kann.

Die Friedhofstagung wird gemeinsam von der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche veranstaltet. Sie findet zweimal jährlich mit jeweils identischem Programm in Bonn und Schwerte statt und richtet sich an Verwaltungsmitarbeitende, Verwaltungsleitende, Friedhofspresbyterinnen und Friedhofspresbyter, Pfarrerinnen und Pfarrer sowie an interessierte Berufsgruppen. Die nächste Friedhofstagung findet am 4. November 2015 in Bonn und am 5. November 2015 in Schwerte statt.

Zurück