Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
14. Bielefelder Nacht der Museen, Kirchen und Galerien

Kultur für Nachtschwärmer

BIELEFELD - Nachtschwärmer oder Kulturschwärmer? Das macht keinen Unterschied bei den Bielefelder Nachtansichten 2015. 49 Museen, Kirchen und Galerien legen am Samstag, 25. April, eine Spätschicht ein. Dazu erstrahlen wieder Fassaden in der Bielefelder Altstadt in atmosphärischem Licht, und in Parks finden außergewöhnliche Kunstperformances statt.

Zur »Bielefelder Nacht der Museen, Kirchen und Galerien«, organisiert von der Bielefeld Marketing GmbH, werden mehr als 10.000 Besucher erwartet.

»Von 18 bis 1 Uhr gibt es überall in der Stadt etwas zu entdecken – von Ausstellungen, Installationen und Performances über Konzerte bis hin zu Aktionen wie Live-Painting und Smartphone-Kunst«, sagt Katharina Schilberg, Veranstaltungsmanagerin bei Bielefeld Marketing. Beteiligt sind in diesem Jahr elf Museen, 27 Galerien und Ateliers, dazu sechs  kirchliche Orte sowie fünf weitere Kultureinrichtungen.

»Church-Lounge« im Landeskirchenamt

Neu dabei ist das Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche von Westfalen, wo das Nachtansichten-Programm im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt wurde. »Kirche und Kultur sind ein eng verbundenes Paar«, sagte Präses Annette Kurschus. Die leitende Theologin der westfälischen Landeskirche freut sich, dass das Landeskirchenamt nun auch mit von der Partie ist. Zu den Bielefelder Nachtansichten wird der große Sitzungssaal zur »Church-Lounge« mit klassischer Musik am Flügel und das Treppenhaus zur Chor-Bühne. Vier Mal im Laufe des Abends gibt es zudem kunsthistorische Führungen an verschiedenen Orten des Hauses. Ein westfälisches Bläserensemble und Solisten der Hochschule für Kirchenmusik Herford umrahmen die 45-minütigen Führungen.

»Die Nachtansichten zählen zu den aufwendigsten Kulturevents in der Region und sind für mich einer der schönsten Termine des Jahres«, sagt Martin Knabenreich, Geschäftsführer von Bielefeld Marketing.

Rahmenprogramm mit »Wasserträumen«

Ein ungewöhnliches Erlebnis erwartet die Besucher an drei zentralen Orten, an denen das Theater Anu aus Berlin die »Wasserträume« präsentiert – poetische Inszenierungen aus Licht, Wasser und Schauspiel. Im Park der Menschenrechte entsteht eine Installation mit alten Stadtbildern entlang der Lutter. Auf dem Altstädter Kirchplatz wird ein Turm aus 400 gefüllten Glasgefäßen als surreale Projektionsfläche aufgebaut. Im Ravensberger Park können Besucher selbst eine begehbare Spirale aus mit Wasser gefüllten »Licht-Beuteln« erkunden. Dazu werden wieder die historischen Fassaden auf dem Alten Markt sowie das Alte Rathaus atmosphärisch beleuchtet. »Mit den Wasserträumen möchten wir auf ungewöhnliche und kreative Weise an ein besonderes Bielefelder Jubiläum erinnern: Vor 125 Jahren wurde das städtische Trinkwassersystem in Betrieb genommen«, erklärt Martin Uekmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Bielefeld, die als Hauptsponsor das Rahmenprogramm ermöglichen. 

Foto-Gewinnspiel #nachtansichten2015

Bielefeld Marketing sucht schöne, witzige oder eindrucksvolle Schnappschüsse von den diesjährigen Nachtansichten. Zu gewinnen gibt es einen exklusiven Besuch auf der Sparrenburg für zwei Personen samt Privatführung und Picknick auf dem Burgturm. Teilnehmer können ihre Fotos in den sozialen Medien Instagram, Facebook oder Twitter mit dem Hashtag #nachtansichten2015 markiert hochladen oder ihr Bild per E-Mail an kommunikation(at)bielefeld-marketing.de schicken. Der Gewinner wird ausgelost.

Programm und Tickets

Das Programmheft zu den Nachtansichten ist ab sofort in der Bielefelder Tourist-Information im Neuen Rathaus, Niederwall 23, erhältlich sowie natürlich komplett auf dem Internet-Portal Bielefeld.JETZT unter der Adresse www.nachtansichten.de. Das Online-Programm ist auch optimiert für die Darstellung unterwegs auf dem Smartphone. Der Eintritt für die Nachtansichten kostet im Vorverkauf 8,80 Euro (ermäßigt 7,70 Euro), an der Abendkasse 10 Euro (ermäßigt 9 Euro). Tickets gibt es in der Tourist-Information, Telefon 0521/516999 oder E-Mail touristinfo(at)bielefeld-marketing.de.

Zurück