Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Wittgenstein gewinnt den Konfi-Cup 2017

Konfis kicken um den Cup

Beim westälischen Konfi-Cup im Schulzentrum in Kamen kickten am Samstag zehn Teams aus Westfalen um den Sieg. Den Pokal konnte das Team aus Wittgenstein mit nach Hause nehmen.

Auch in diesem Jahr war der Konfi-Cup wieder mit Mannschaften aus der gesamten westfälischen Landeskirche hochklassig besetzt. Zehn Mannschaften kämpften ambitioniert um den Titelgewinn und lieferten sich schon in der Gruppenphase spannende Duelle. Aber auch in den Platzierungsspielen wollte keine Mannschaft zurückstecken.

In einem spannendem Endspiel konnten sich die Wittgensteiner mit 2:1 gegen die Konfirmand_innen aus Minden durchsetzen. Den 3. Platz sicherte sich die Mannschaft aus Siegen mit einem 3:1 Sieg nach Siebenmeterschießen gegen Iserlohn. Die Sieger aus Wittgenstein dürfen jetzt gemeinsam ein Spiel der Fußball-Bundesliga besuchen.

Die Mannschaften setzten sich aus Konfirmandinnen und Konfirmanden, die im Jahr 2017 oder 2018 ihre Konfirmation feiern und nach dem 30. Mai 2002 geboren sind, zusammen. Das Besondere: Zu jeder Mannschaft gehören 6 Spieler (5 Feldspieler und 1 Torwart). Dabei müssen immer mindestens zwei Personen »des anderen Geschlechts« auf dem Platz stehen. Bei einer überwiegend männlichen Mannschaft müssen also immer mindestens zwei Mädchen mitspielen und umgekehrt.

Die Platzierungen:
1. Wittgenstein
2. Minden
3. Siegen
4. Iserlohn
5. Schwelm
6. Unna
7. Gelsenkirchen und Wattenscheid
8. Herford
9. Paderborn
10. Hamm

Zurück