Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Ausstellung im Landeskirchenamt

Kirchengebäude und ihre Zukunft

»Kirchengebäude und ihre Zukunft« heißt eine Ausstellung, die jetzt im Landeskirchenamt Bielefeld zu sehen ist. Sie zeigt, dass es andere, bessere Möglichkeiten gibt, als Kirchen zu schließen.

Ein Wettbewerb der Wüstenrot-Stiftung unter dieser Fragestellung ergab 291 Einsendungen aus ganz Deutschland. Westfalen ist in der Ausstellung mit dem Stadtteilzentrum Q1 in Bochum-Stahlhausen, der Kirche Winz-Baak in Hattingen und der Heilig-Geist-Kirche Olpe vertreten. Die Beispiele machen deutlich: Kirchengebäude und Gemeindezentren sind öffentliches Bekenntnis und sichtbarer Teil kultureller Identität – und können es auch in Zukunft sein. »Wenn Architekten und Gemeindeleitungen Fantasie entwickeln, offen sind für neue, auch ungewöhnliche Ideen und an einem Strang ziehen, kommt es oft zu überraschenden Lösungen«, erklärt Landeskirchenbaudirektor Reinhard Miermeister von der Evangelischen Kirche von Westfalen. Die Ausstellung führt vor Augen, wie das aussehen kann.

»Kirchengebäude und ihre Zukunft« im Foyer des Landeskirchenamtes, Altstädter Kirchplatz 5, ist werktags von 7 bis 17 Uhr zu sehen.

Zurück