Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Ausstellung über prämierte Kirchenumbauten

»Kirchengebäude und ihre Zukunft«

Herausragende Bespiele von innovativen Umbauten und Umnutzungen von Kirchen sind seit Dienstag in einer Ausstellung im Archiv der Landeskirche in Bielefeld zu sehen.

Unter dem Titel »Kirchengebäude und ihre Zukunft« werden während der westfälischen Landessynode 20 vorbildliche Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet präsentiert, die Beiträge eines Wettbewerbs der Wüstenrot Stiftung waren.

Hauptpreisträger des Wettbewerbs »Kirchengebäude und ihre Zukunft« waren die evangelische Kirche in Bochum-Stahlhausen und die katholische Heilig-Geist-Kirche der St.-Martinus-Gemeinde in Olpe. Bei der evangelischen Kirche in Bochum-Stahlhausen wurde das neue Profil gewürdigt. Weil der reguläre Kirchenraum nicht mehr erhalten werden konnte, wurde er zu einem multireligiös offenen Andachtsraum in einem sozialen Stadtteilzentrum umgestaltet.

Die Gestaltung und Verwendung von Kirchengebäuden sei vielerorts Thema in den Gemeinden, sagte die westfälische Präses Annette Kurschus in ihrem Grußwort. Die Schau könne dazu ermutigen, nach kreativen Antworten zu suchen.

Der Wettbewerb habe die Neugestaltung und Neuinterpretation von konfessionellen Sakralräumen gewürdigt, sagte Stefan Krämer von der Wüstenrot Stiftung. Aufgabe sei es gewesen, trotz Umgestaltungen und Umnutzungen die kulturelle Identität des Gebäudes zu erhalten. Die Beispiele reichten von energetischen Sanierungen einer Kirche über eine Umgestaltung zu einer Jugendkirche bis zur Umnutzung für soziale und kulturelle Angebote.

Die Schau ist nach Ende der Synode im Landeskirchenamt zu sehen. Parallel dazu wird die Wanderausstellung »Leben nach Luther - Eine Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses« im Archiv gezeigt. Bielefeld (epd).

Zurück