Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Fachtagung »Popularmusik in der Kirche«

Inspiration – Wissen - Netzwerk

Neue Ideen, Anregungen, ein starkes geistliches Wort und noch dazu Gleichgesinnte, die sich auch für Popmusik in der Kirche interessieren. Hört sich gut an? Dann sollten Sie am 4. Oktober beim Fachtag der Ev. Pop-Akademie Witten vorbeischauen.

Kirche war jahrhundertelang neben der Wortverkündigung auch ein »Hotspot« der musischen und bildenden Künste. Während traditionelle Kirchenmusik ihren festen kulturellen Platz in der Hochkultur behaupten kann, erreicht christlich geprägte Popmusik kaum öffentliche Wahrnehmung. In den Gemeinden wiederum spielt Popmusik eine immer größer werdende Rolle. Neben der Qualität der Ausbildung von Musikern rückt immer mehr auch der Aspekt der erfolgreichen »Vermarktung« in den Blick.
Die Fachtagung »Popularmusik in der Kirche« beschäftigt sich daher mit der Zukunftsfähigkeit von Popularmusik in der Kirche.

Mit Gastreferent Eddi Hüneke (Wise Guys) geht es zunächst um Stimmbildung und Songbearbeitung. In einem anschließenden Impulsreferat stellt er die Frage »Wie geht Erfolg - zwischen Mainstream und künstlerischer Individualität?«

Martin Bartelworth (Geschäftsführer des Institutes der Akademie und Vorstand der Stiftung Creative Kirche) und Hartmut Naumann (Studienleiter des Hochschulzweigs der Evangelischen Popakademie und Prorektor der Hochschule für Kirchenmusik in Herford) stellen die Ev. Pop-Akademie und Deutschlands erstes Bachelorstudium »Kirchenmusik Popular« vor.

Netzwerken und »Best Practice«

Die Teilnehmenden können auch ihre eigenen »Best Practice« Projekte zeigen und miteinander bei einer »Open House« Messe ins Gespräch kommen. Tische werden kostenfrei gestellt.

Die Tagung findet am Mittwoch, den 4. Oktober, von 11 bis 14 Uhr in der Evangelischen Pop-Akademie Witten statt. Eingeladen sind alle, die sich haupt-, neben- oder ehrenamtlich mit Musik in der Kirche beschäftigen und alle Interessierten.

Zurück