Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Poetry Slam zum Thema Eine Welt

Grenzenlose Gedanken werden Worte

Gerechtigkeit und Chancen, aber auch zu Not und Elend auf der Welt stehen im Mittelpunkt einer Poetry-Slam-Tour, die Brot für die Welt veranstaltet. Dabei machen die Slammer Ende September und Mitte November auch in Westfalen Station, nämlich in Halle, Hamm, Dortmund, Bielefeld, Bochum und Siegen.

Mit dabei sind unter anderem Bo Wimmer (Marburg), Sim Panse (Bremen), Özge Cakirbey (Dortmund), Fatima Talalini (Dortmund), Luise Frentzel (Bochum) und Björn Gögge (Essen), die jeweils ihre Vision von einer Welt ohne Grenzen zum Besten geben. Moderiert wird die Reihe vom Dortmunder Autor und Slam-Poeten Rainer Holl.

Die Erlöse der Veranstaltungsreihe kommen einem von »Brot für die Welt«
unterstützten Bildungsprojekt in Ägypten zugute.

Beim Poetry Slam wird Literatur lebendig. Junge Poetinnen und Poeten tragen
ihre selbst verfassten Texte vor und stellen sich dem Urteil des Publikums. Mal
nachdenklich und herausfordernd, mal unterhaltsam, aber immer beherzt und
mitreißend zeigen die Vortragenden, welche Gedanken sie sich zu  gemacht haben.

Tourtermine
» 28.09.2016 - Christuskirche, Detmold
» 29.09.2016 - Kreuzeskirche, Essen
» 30.09.2016 - Jugendkirche, Hamm
» 17.11.2016 - Pauluskirche, Dortmund
» 22.11.2016 - Altstädter Nikolaikirche, Bielefeld
» 23.11.2016 - Christuskirche, Bochum
» 24.11.2016 - Martinikirche, Siegen

Zurück