Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Am 20. September in der Apostelkirche Münster – Predigt: Bischof Felix Genn

Gottesdienst für verfolgte Christen

MÜNSTER -  Zu einem ökumenischen Bittgottesdienst für verfolgte Christen im Orient und in Nordafrika laden die Evangelische Kirche von Westfalen, das Bistum Münster und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Münster ein. Der Gottesdienst am Sonntag, 20. September in der Evangelischen Apostelkirche beginnt um 18 Uhr. Die Predigt hält der Bischof von Münster, Dr. Felix Genn.

„Die Situation unserer Mitchristen im Orient und in Nordafrika verschlimmert sich zusehends“, erklären die westfälische Präses Annette Kurschus, Bischof Felix Genn und der ACK-Vorsitzende Bernd Krefis. „Unsere Schwestern und Brüder im Orient und in Nordafrika sind bedroht durch die Folgen von Krieg und Gewalt und durch den unvorstellbaren Terror des IS und seiner Anhänger in der Region. Sie befinden sich in einer verzweifelten Lage, zu der wir nicht schweigen können und wollen.“

An dem Gottesdienst wirken auch mit: Generalbischof Anba Damian von der Koptisch-Orthodoxen Kirche, der syrisch-orthodoxe Erzbischof Mor Philoxenos Mattias Nayis, der armenische Erzbischof Karekin Bekdjian und Erzpriester Dimitrios Tsompras von der Griechisch-Orthodoxe Metropolie.
Im Anschluss sind alle Interessierten zu einem Gespräch mit den Bischöfen und Vertretern der betroffenen Kirchen über die aktuelle Lage der Christen im Orient und in Nordafrika eingeladen.

Zurück