Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Die KD-BANK-STIFTUNG unterstützt Bibelmuseum in Münster und die Creative Kirche mit dem Pop-Oratorium Luther

Geld für innovative Projekte

DUISBURG/WESTFALEN - Die KD-Bank-Stiftung schüttet 168.300 Euro für Kirche und Diakonie aus. Das Geld fließt in 94 Projekte, darunter das Bibelmuseum in Münster und die Creative Kirche mit dem Pop-Oratorium «Luther». Manfred Rekowski, Vorsitzender des Stiftungsvorstands und Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland freut sich: »Die jährlich steigende Anzahl der Anträge an die Stiftung zeigt uns, dass wir nah am kirchlichen Leben sind. Mit innovativen Projekten reagieren die Menschen auf Veränderungen und zeigen kreativ, wie zukunftsfähig und vielversprechend kirchliche und diakonische Anliegen sind.«

Die KD-Bank-Stiftung unterstützt Projekte aus den Bereichen Obdachlosenarbeit, Belebung sakraler Räume und zur Erhaltung kirchlicher Bausubstanz. Zwei Leuchtturmprojekt aus Westfalen werden in diesem Jahr besonders bedacht: 10.000 Euro fließen im Jahr »Bild und Bibel« der Reformationsdekade an die Hermann-Kunst-Stiftung zur Neugestaltung der Ausstellungsräume des Bibelmuseums in Münster. Und 20.000 Euro gehen an die Creative Kirche (Witten) für das Pop-Oratorium »Luther«, das am 31. Oktober 2015 in der Dortmunder Westfalenhalle uraufgeführt wird.

Hinweise zur nächsten Ausschüttung

Anträge für die nächste Ausschüttung können bis zum 31. Dezember 2015 online eingereicht werden. Die begünstigten Zwecke lauten: Erhaltung kirchlicher Bausubstanz, Integration von Flüchtlingen auf lokaler Ebene sowie Kirche und Diakonie in Sozialen Medien. Antragsberechtigt sind alle institutionellen Kunden der Bank. Die Vergabe der Mittel erfolgt im April 2016.

Zurück