Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Handreichung zu TTIP und CETA für Kirchenkreise und Kirchengemeinden erschienen

Freihandel um jeden Preis?

SCHWERTE/DORTMUND - Unter dem Titel »Freihandel um jeden Preis? TTIP, CETA und die Folgen. Verträge verändern Europa«  ist eine Handreichung für Kirchenkreise und Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche von Westfalen erschienen.

Die Landessynode der EKvW hatte im November 2014 das Thema der geplanten Freihandelsabkommen der EU mit den USA (TTIP) und Kanada (CETA) auf ihre Tagesordnung gesetzt und einen Beschluss dazu gefasst. Darin empfiehlt sie den Kirchengemeinden und Kirchenkreisen, sich mit dem Thema zu beschäftigen.

Um die Gemeinden und Kreise dazu anzuleiten und sie in ihrer Auseinandersetzung mit dem Thema zu unterstützen, haben das Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung (MÖWe), das Institut für Kirche und Gesellschaft (IKG) und die Werkstatt Ökumene/Eine Welt im Ev. Kirchenkreis Dortmund eine Handreichung verfasst. Die 16-seitige Broschüre beinhaltet eine Einführung in das Thema, weiterführende Links zu kirchlichen und nichtkirchlichen Stellungnahmen über TTIP, Literatur sowie didaktisches Material für den Unterricht.

Weitere Links informieren unter anderem über die Rolle von Schiedsgerichtsverfahren, die Frage der Verfassungskonformität der geplanten Freihandelsabkommen und den Verbraucher- und Datenschutz. (IKG)

Bildnachweis: Ulrike Schmidt/campact. Lizenz: CC BY-NC 2.0/Bearbeitung: EKvW

Zurück