Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Der Weltgebetstag 2017 von den Philippinen

Frauenpower für globale Gerechtigkeit

Am 3. März 2017 laden Frauen weltweit zu ökumenischen Gottesdienstfeiern ein. Für die Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V. ist der Weltgebetstag der Frauen ein Schwerpunkt ihrer Arbeit.

Seit über 100 Jahren gibt es die Weltgebetstagsbewegung. Dabei übernimmt jährlich ein anderes Land die Vorbereitungen. Der Weltgebetstag setzt sich mit der Situation der dortigen Frauen und Mädchen auseinander und unterstützt das Engagement lokaler Frauengruppen und -organisationen. Diesmal geht es thematisch auf die Philippinen. Die Evangelische Frauenhilfe Westfalen e.V. organisierte daher bereits im Frühjahr 2016 eine Reise dorthin.

»Was ist denn fair?«- mit dieser Fragestellung beschäftigen in diesem Jahr Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder rund um den Globus. Am 3. März werden von Samoa bis Chile Gottesdienste gefeiert. Die Liturgie dafür haben philippinische Frauen unterschiedlichen Alters aus allen Regionen des Inselstaates entwickelt. Im Gottesdienst der philippinischen Christinnen geht es um Ungerechtigkeiten in ihrem Land, von denen drei fiktive Frauen unterschiedlichen Alters berichten: Arbeitsrechtsverletzungen, Ausbeutung weiblicher Arbeitskraft im Ausland, geschlechterspezifische Gewalt, Ressourcenraubbau und Umweltzerstörung.

Weltgebetstagsarbeit

Fast 550 Gottesdienste jährlich mit mehr als 55.000 Besuchern sind der Evangelischen Frauenhilfe allein für Westfalen bekannt.
Doch der Weltgebetstag beschränkt sich nicht nur auf die Gottesdienste am 3. März. Das ökumenisch zusammengesetzte Team des Weltgebetstages in Westfalen veranstaltet über das ganze Themenjahr hinweg viele Aktionen, Vorträge und Tagungen. Auch jede Menge Material gibt es über die Frauenhilfe zu bestellen.

Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung christlicher Frauen. Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, feiern Menschen weltweit den Weltgebetstag (WGT). Der Gottesdienst wird jährlich von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet. Diese Frauen sind Mitglieder in unterschiedlichen christlichen Kirchen.

Weitere Informationen zur Weltgebetstagsarbeit der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen findet sich auf der Website der Frauenhilfe.

Zurück