Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Landeskirchenrat i.R. Dr. Reinhard Freese gestorben

Engagiert in Diakonie und Missionsarbeit

Als Landeskirchenrat hatte sich Dr. Reinhard Freese 15 Jahre lang um Diakonie und Missionsarbeit gekümmert. Am 19. September 2017 ist er im Alter von 104 Jahren gestorben.

Dr. Reinhard Freese wurde 1913 in Bremen geboren und studierte evangelische Theologie in Bonn, Tübingen, Berlin und Münster. Nach der Assistententätigkeit an der Theologischen Schule in Bethel, dem Gemeindevikariat in Bochum-Hamme und den Erfahrungen als Soldat wurde Dr. Reinhard Freese am 6. August 1944 in Bochum ordiniert. 1950 wurde er zum Pfarrer der reformierten Petri-Kirchengemeinde in Minden gewählt.

Von Dezember 1962 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im März 1978 war er als theologischer Landeskirchenrat vorrangig für die Diakonie zuständig. Er vertrat die Landeskirche im Vorstand des Diakonischen Werkes und des Ludwig-Steil-Hofes und gehörte er der Missionskammer der EKvW an. Ein besonderes Anliegen war ihm die Förderung der Schiffergemeinden in Westfalen.

Seit seinem Ruhestand lebte er in seiner Heimatstadt Bremen und hielt sein Ordinationsversprechen mit seinem beherzten Engagement bei der Seemannsmission weiterhin lebendig.

Zurück