Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Info- und Ideentagung für den Kirchentag in Dortmund 2019

Den Themen Beine machen - 1000 Ideen und Vorschläge

Der westfälische Landesauschuss und die Landeskirche haben eingeladen und rund 150 Menschen sind gekommen zur Info und Ideentagung für den Kirchentag 2019 in Dortmund. »Es freut mich besonders, dass sich so viele aus der ganzen westfälischen Region auf den Weg gemacht haben«, sagte Dr. Julia Helmke, die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages (DEKT) in ihrem Grußwort.

Mehrere hundert Ideen wurden in Tischgruppen benannt, diskutiert und festgehalten. Interreligiös, interkulturell und intergenerativ soll er werden der Kirchentag in Dortmund. Europa im Blick haben und nachhaltig sein für die Stadt Dortmund und die Region, Bildungsfragen thematisieren, kulturelle Highlights haben, den Strukturwandel in der Stadt und auf dem Land wahrnehmen, nah bei den Menschen sein und sie für den Kirchentag begeistern – vielleicht durch ein eigenes »Kirchentagsbier«, so der Vorschlag einer Tischgruppe.

Alle Ideen werden in den nächsten Tagen sortiert und zur Weiterarbeit dem landeskirchlichen Koordinierungskreis, dem Kollegium des DEKT und dem regionalem Kulturbeirat übergeben. »Hoffentlich landet nicht allzu viel auf dem Ideenfriedhof«, meinte eine Teilnehmerin und fügt hinzu: »Auf jeden Fall hat mir das heute ein gutes Gefühl gegeben, zu wissen, dass wir uns mit vielen Engagierten auf den Weg machen.«

Zurück