Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
Landeskirchliche Visitation vom 1. bis 4. Juli / Kooperation von Kirche und Politik

Chancen und Perspektiven im Kirchenkreis Unna

Anfang Juli ist es soweit: Dann wird Präses Annette Kurschus mit einem Team von rund 14 Personen – Fachleute aus unterschiedlichen Bereichen der kirchlichen Arbeit und Mitgliedern der Kirchenleitung - den Evangelischen Kirchenkreis Unna visitieren.

Drei Tage lang werden sie sich, vom 1. bis 4. Juli, über das Wirken der evangelischen Kirche vor Ort informieren und dabei den Blick auch auf die benachbarten Regionen richten.

Bereits am Mittwochabend (2. Mai) trafen sich die Präses, Landeskirchenrat Henning Juhl, Kirchenrat Dr. Jan-Dirk Döhling und Superintendent Hans-Martin Böcker zu einem konfessionsübergreifenden Gespräch in Unna. Dazu eingeladen waren die Abgeordneten, die den Kreis Unna und das Umland im Landtag Nordrhein-Westfalen, im Deutschen Bundestag oder im Europaparlament vertreten, die Regierungspräsidentin sowie die Landräte. Thema: die politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Situation in dieser Region, was sie prägt, welche Probleme bewältigt werden müssen und welche Chancen und Perspektiven es gibt – auch im Hinblick auf die Kooperation zwischen Politik und Kirche.

Zurück