Unsere archivierten Nachrichten
auf einen Blick
»Einfach frei« - Reformationsjubiläumsjahr startet in Westfalen

»Alle sind herzlich willkommen!«

Überlebensgroße Luther-Figuren, Wanderausstellungen, Gottesdienste... und das Ganze auch gerne ökumenisch - so startet das Reformationsjubiläumsjahr in den Kirchenkreisen der Evangelischen Kirche von Westfalen. Hier einige Beispiele.

In der Evangelischen Kirche im Münsterland läutet die Präsentation von 30 weißen Luther-Figuren auf dem Prinzipalmarkt am Samstag, 29. Oktober, das Reformationsjubiläum ein. Getreu dem Motto »Einfach frei« sind die Figuren nicht auf eine Botschaft oder auf eine Umgehensweise mit ihnen festgelegt.  »Wir wollen im kommenden Jahr nicht uns selber feiern, sondern zentrale Gedanken der Reformation – wie Freiheit und Vertrauen – in die Mitte der Gesellschaft bringen. Deshalb stellen wir diese Figuren bewusst in den öffentlichen Raum«, erklärt dazu Initiator Dr. Jens Dechow.
Ab 30. Oktober machen sich zwei Wanderausstellungen auf den Weg durch die Kirchenkreise Münster, Steinfurt-Coesfeld-Borken und Tecklenburg.

Mit zahlreichen Gottesdiensten erinnert am Montag der Kirchenkreis Bochum an den Beginn der Reformation vor genau 499 Jahren. »Das Reformationsjubiläum ist für uns ganz bestimmt kein Fest der Kirchenspaltung, sondern eine Feier mit ökumenischer Dimension, die wir gerade hier in Bochum jeden Tag erleben und für die wir dankbar sind«, erklärt Superintendent Gerald Hagmann: »Alle sind herzlich willkommen!«

Musik, Gottesdienst und Bauwagen

Martin Luther favorisierte den Gemeindegesang als verkündendes Element der Gemeinde. Deshalb werden im Kirchenkreis Tecklenburg Luther-Lieder-Gottesdienste gefeiert.
Im Kirchenkreis Paderborn reicht das Angebot von Musik über eine Ausstellung zur neuen Lutherbibel, ein Regionales Lutherfest, Church Nights für Jugendliche bis zum Interreligiösen GlaubensGarten auf der Landesgartenschau.

Der Evangelische Kirchenkreis Iserlohn eröffnet das Reformationsjubiläumsjahr mit einem ökumenischen Gottesdienst am Reformationstag. Eine rund 50-seitige Broschüre mit den Veranstaltungen zum Reformationsjahr macht neugierig auf das Jubeljahr.

Mit einem Stand auf dem Wochenmarkt an der Pauluskirche Hamm am Samstag und bei »Hamms Bunter Herbst« am Sonntag auf dem Willy-Brandt-Platz startet das Projekt »KIRCHE WAGEN« des Kirchenkreises Hamm. Superintendent Frank Millrath lädt Passanten und Interessierte ein, am Kirche-Wagen ihre Gedanken zu Glauben und Kirche zu formulieren. »Wir schlagen nicht unsere Thesen an wie Luther damals, sondern wollen hören, was die Themen der Menschen heute sind und ihre Thesen sammeln«, ist Millrath gespannt auf viele Begegnungen.

...und noch viel mehr

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus den westfälischen Aktivitäten zum Reformationsjubiläum. Weitere Beispiele sowie aktuelle Nachrichten und Termine rund ums Reformationsjubiläum finden Sie unter www.einfach-frei-2017.de oder bei Ihrer Kirchengemeinde.

Zurück