Herrnhuter Losungen

Sie sollen mein Eigentum sein, und ich will mich ihrer erbarmen, wie ein Mann sich seines Sohnes erbarmt, der ihm dient.
Maleachi 3,17

Christus hat die Gemeinde geliebt und hat sich selbst für sie dahingegeben, um sie zu heiligen.
Epheser 5,25-26

Losung für den 2. 8. 2015

Foto: EKvW

Politikerreise 2015

Politiker und Kirchenvertreter informierten sich über die Situation von Flüchtlingen in Italien und Griechenland.

Mehr erfahren...

Foto: clipdealer

Sommer

Aktuelles aus der EKvW gibt's auch bei Facebook

Mehr erfahren...

Foto: Public Domain/pixabay.com

EKvW-Dossier Flucht und Asyl

Thema Flucht und Asyl: hier finden Sie Hintergrundinfos, Fotos und gelungene Beispiele aus Westfalen.

Mehr erfahren...

Grafik: EKvW

Klare Kante

Evangelische Meinungen, Positionen und Fragen zu aktuellen und zeitlosen Themen.

Mehr erfahren...

Aktuelle Meldungen

Seit 20 Jahren in Montevideo

Pastor Armin Ihle erhält das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse

Seit 20 Jahren in Montevideo

MONTEVIDEO/WESTFALEN - Am Sonntag, 2. August, erhält Pastor Armin Ihle das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Im Auftrag des Bundespräsidenten zeichnet Dr. Heinz Peters, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Uruguay, den Theologen aus. Die feierliche Verleihung findet im Anschluss an einen Festgottesdienst in der Deutschen Evangelischen Kirche in Montevideo statt. Dort war Pastor Armin Ihle (70) 20 Jahre lang in der Deutschen Evangelischen...Seit 20 Jahren in Montevideo

Zehn Prozent sind Christen

Ökumenische Delegation besucht Flüchtlingseinrichtung in Borgentreich

Zehn Prozent sind Christen

BORGENTREICH (ekp/wels). Eine ökumenische Delegation besuchte jetzt die Ende Oktober 2014 eröffnete Zentrale Unterbringungs-Einrichtung für Flüchtlinge des Landes Nordrhein-Westfalen in der ehemaligen Desenberg-Kaserne in Borgentreich (Kreis Höxter). Vertreter des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn, der Diakonie Paderborn-Höxter e.V., des Dekanats Höxter und des MÖWe-Regionaldienstes (Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung) der Evangelischen Kirche von Westfalen suchten...Zehn Prozent sind Christen

„Neu und frisch den Glauben und sich selbst einbringen“

Achim Reinstädtler wird Direktor des Seminars für pastorale Ausbildung

„Neu und frisch den Glauben und sich selbst einbringen“

BIELEFELD/WUPPERTAL - Achim Reinstädtler wird zum 1. November 2015 Direktor des Seminars für pastorale Ausbildung in Wuppertal. Der 57-jährige Pfarrer tritt die Nachfolge von Dr. h. c. Peter Bukowski (65) an, der in den Ruhestand geht. Das Seminar mit Sitz im Theologischen Zentrum Wuppertal ist die zentrale Ausbildungsstätte für die pastorale Ausbildung von Vikarinnen und Vikaren der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Evangelischen Kirche von Westfalen, der Lippischen Landeskirche sowie der...„Neu und frisch den Glauben und sich selbst einbringen“

Reise zu den Kirchen im südlichen Afrika

Namibia und Südafrika: Westfälische Delegation besucht Partner

Reise zu den Kirchen im südlichen Afrika

Nach Namibia und Südafrika reist eine Kirchenleitungsdelegation der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW). Vom 4. bis 18. August wird die siebenköpfige Gruppe Partnerschaftsprojekte besuchen und sich mit leitenden Vertretern der evangelischen Kirchen im südlichen Afrika beraten. In Namibia wird das bedingungslose Grundeinkommen ein wichtiges Thema sein. Es wird seit Jahren als erfolgreiches Modell in einem Dorf gezahlt. Der frühere lutherische Bischof Zepania Kameeta, der dieses Projekt...Reise zu den Kirchen im südlichen Afrika

Ebenso interessant wie umstritten

Vor 70 Jahren ist der NS-Widerstandskämpfer Kurt Gerstein gestorben

Ebenso interessant wie umstritten

WESTFALEN - Vor 70 Jahren, am 25. Juli 1945, ist der NS-Widerstandskämpfer Kurt Gerstein gestorben. Aus diesem Anlass hat WDR 5 ein Zeitzeichen produziert, das Im Internet nachgehört und heruntergeladen werden kann. In dem Feature kommt auch Wolfgang Günther, kommissarischer Leiter des Landeskirchlichen Archivs der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) zu Wort. Dort ist seit 1970 der Großteil des "Kurt-Gerstein-Archivs" zu Hause. Weil Gerstein das Vernichtungssystem der...Ebenso interessant wie umstritten

Kirche und Diakonie besser vernetzen

Neues Werkstattbuch für Gemeindediakonie diskutiert Chancen einer engeren Zusammenarbeit

Kirche und Diakonie besser vernetzen

WESTFALEN - Früher war Diakonie ohne Kirchengemeinde nicht denkbar. Heute haben sich beide zum Teil auseinander gelebt. Dabei wäre eine engere Zusammenarbeit sinnvoll, damit Hilfen vor Ort auch ankommen und besser vernetzt werden können. Unter dem Titel "Nah dran" haben die Evangelische Fachhochschule in Bochum und die Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe deshalb jetzt ein neues Buch herausgegeben, das die Chancen und Herausforderungen der Gemeindediakonie konkret beleuchtet. Dabei...Kirche und Diakonie besser vernetzen

Leinen los - Ahoi Münster

Evangelische Jugend von Westfalen und Jugendreferat des Evangelischen Kirchenkreises Münster starten Segelprojekt zur Förderung der Inklusion.

Leinen los - Ahoi Münster

MÜNSTER - Spannende Dinge erfahren, zusammen neue Entdeckungen machen, das ist ein Wunsch, der gerade in den Sommermonaten vor allem bei Kindern und Jugendlichen auf der Tagesordnung steht. Aber manchmal ist das leichter gesagt als getan. Wer auf den Rollstuhl angewiesen ist, kann nur da hinkommen, wo der Rolli auch hinkommt. Ein Segelboot gehört normalerweise nicht dazu. Für andere beginnt die Barriere bereits im Geldbeutel. Dem möchte die Evangelische Jugend von Westfalen  nun das...Leinen los - Ahoi Münster

Treffer 1 bis 7 von 716
<< Erste < zurück 1 2 3 4 5 6 7 vor > Letzte >>

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv!

Kirche im Radio

Radioandachten

Um den Inhalt an dieser Stelle ansehen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser oder das Flash-Plugin von Adobe: http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Nach dem Kirchentag ist vor dem Kirchentag

Kirche in den NRW Lokalradios; 01.08.2015; Peter Becker

www.augenblick-mal-online.de

 
 
 
 
Evangelisch in Westfalen
 

Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - info@evangelisch-in-westfalen.de - Impressum - Datenschutzerklärung