Herrnhuter Losungen

Mein Gott, betrübt ist meine Seele in mir, darum gedenke ich an dich.
Psalm 42,7

Jesus sprach: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.
Johannes 6,37

Losung für den 26. 7. 2014

05.03.13, Kategorie: Aktuelle Nachrichten, Landeskirche

Familien heute weltweit

Gesprächsleitfaden nimmt das Thema der Hauptvorlage auf

Ausschnitt aus dem Titelblatt. Bild: MÖWe

Ausschnitt aus dem Titelblatt. Bild: MÖWe

DORTMUND/WESTFALEN - jamaa, family, keluarga, rodzina … so heißt das Wort „Familie“ auf Swahili, Englisch, Indonesisch, Polnisch. Doch was heißt „Familien heute“ für unsere Partner in Tansania, Großbritannien, Indonesien, Polen …? Stehen sie vor ähnlichen Fragen wie wir, z. B. wie Familien gestärkt werden können, wie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelingen kann? Ist „Familie“ ein Thema in ihren Kirchen und Gemeinden?

- So fragt die neue Broschüre "Familien heute weltweit", mit der das Amt für MÖWe das Thema der Hauptvorlage "Familien heute" aufnimmt.

Blick über den Tellerrand

Die Broschüre wirft einen Blick ins Ausland: Das Thema Familie soll in den Dialog mit den ökumenischen Partnern einfließen, sei es im Jugendaustausch oder beim Besuch von Partnergemeinden in Deutschland. Familie bietet viele Möglichkeiten ins Gespräch zu kommen und Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu entdecken. Die vorliegende Broschüre bietet dazu viele Anregungen, Impulse und Disskussionsvorschläge aus aller Welt. Dazu kommen einige Film- und Buchtipps.

Themen sind z.B. 'Familienbilder weltweit', 'Familienfeste', 'Wie leben und arbeiten Familien zusammen?' oder 'Familienrollen'.

Bei einem Studientag am Freitag, 15. März 2013, wird der Gesprächsleitfaden vorgestellt.

"Familien heute"

Die Hauptvorlage "Familien heute" wurde im Herbst 2012 von der Landessynode verabschiedet. Hauptvorlagen greifen theologische und gesellschaftliche Themen auf, um sie innerhalb der evangelischen Kirche zu diskutieren. Die Hauptvorlage "Familien heute" hat das Ziel, Familien zu stärken. Sie ist ein Impulspapier, das gesellschaftliche Entwicklungen beschreibt, biblisch-theologische Perspektiven eröffnet und daraus Konsequenzen für kirchlich-diakonisches Handeln entwickelt. Erstmals haben die Evangelische Kirche von Westfalen und die Lippische Landeskirche gemeinsam eine solche Hauptvorlage erarbeitet.


In Verbindung stehende Artikel:

 
 
 
 
Ansicht
 

Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - Landeskirchenamt@lka.ekvw.de - Impressum