Losungen der Herrnhuter Brdergemeine

Der HERR zog vor ihnen her, am Tage in einer Wolkensäule, um sie den rechten Weg zu führen, und bei Nacht in einer Feuersäule, um ihnen zu leuchten.
2.Mose 13,21

Jesus sprach: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.
Johannes 8,12

Losung für den 16. 4. 2014

28.12.12, Kategorie: Aktuelle Nachrichten, Landeskirche, Pressemitteilungen

Fachleute für die Energiewende

Neue Fortbildung der Evangelischen Kirche von Westfalen

Foto: iStockphoto.com

Foto: iStockphoto.com

NRW - Ende Februar 2013 beginnt in NRW die neue Weiterbildung „Projektentwickler für Energiegenossenschaften“. Sie sollen eine nachhaltige Energiewirtschaft in der Region unterstützen. Den Kurs führt das Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) durch.

„Viele Bürgerinnen und Bürger wollen die Energiewende vor Ort mitgestalten“, erklärt Pfarrer Klaus Breyer als Leiter des Instituts für Kirche und Gesellschaft in Schwerte-Villigst: „Sie schließen sich zusammen, gründen Genossenschaften und errichten gemeinsam Fotovoltaikanlagen und Bürgerwindräder. Dieses Engagement unterstützen wir gerne.“ Um die Gründung von Energiegenossenschaften weiter voranzubringen, brauche es engagierte Fachleute.

Dazu startet Ende Februar in Nordrhein-Westfalen die Weiterbildung „Projektentwickler für Energiegenossenschaften“. Innerhalb von vier Monaten erwerben die Teilnehmenden fundiertes Wissen, um Energiegenossenschaften selbst zu gründen und fachkundig zu begleiten. Ein Schwerpunkt sind Fotovoltaikanlagen. Als in der Region verwurzelte Experten sollen die Projektentwickler die Energiewende vor Ort unterstützen und Menschen in ihrem Umfeld dafür begeistern.

Bildungsträger des Kurses ist das Institut für Kirche und Gesellschaft der EKvW. Das Projekt wird gefördert durch die „EnergieAgentur.NRW“ im Auftrag des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz NRW.

Die Qualifizierung richtet sich an engagierte Bürgerinnen und Bürger, Energieberater, Architekten, außerdem Betriebe im Bereich Heizung und erneuerbare Energien sowie alle, die sich in Kommunen und Kirchen für die Energiewende einsetzen.

Die viermonatige Weiterbildung ist als Kombination aus mehrtägigen Seminaren und internetgestütztem Lernen konzipiert. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erarbeiten in Gruppen ein konkretes Projekt. Zum Abschluss erhalten sie ein Zertifikat der Deutschen Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (DEAE) und der innova eG.

Kosten:
Die Teilnahmegebühr beträgt 1.772 Euro, für Privatpersonen 980 Euro. Hinzu kommen Übernachtungs- und Verpflegungskosten für die Präsenzphasen.

Anmeldung:
Institut für Kirche und Gesellschaft
Ulrike Pietsch
Telefon: 02304 755-325
E-Mail: ulrike.pietsch(at)kircheundgesellschaft.de

Weitere Infos: www.energiegenossenschaften-gruenden.de 


 
 
 
 
Ansicht
 

Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - Landeskirchenamt@lka.ekvw.de - Impressum