Evangelische Kirche von Westfalen

Evangelisch in Westfalen: Glauben aus gutem Grund.

Logo der Evangelischen Kirche von Westfalen

Aktuelle Meldungen

Wahlen zur Kirchenleitung: Kandidaten stehen fest

Evangelische Kirche von Westfalen: Nachfolger für Klaus Winterhoff und Anke Schröder

Wahlen zur Kirchenleitung: Kandidaten stehen fest

BIELEFELD -  Wahlen zur Kirchenleitung stehen im November auf der Tagesordnung der westfälischen Landessynode. Das „Kirchenparlament“ hat über zwei frei werdende Plätze in dem 18-köpfigen Leitungsgremium zu entscheiden. Der Juristische Vizepräsident Klaus Winterhoff geht im April 2016 in den Ruhestand. Einziger Kandidat für die Nachfolge ist Oberkirchenrat Dr. Arne Kupke (44) aus Bielefeld. Die Paderborner Superintendentin Anke Schröder, bisher nebenamtliches Mitglied, verabschiedet sich...Wahlen zur Kirchenleitung: Kandidaten stehen fest

Den eigenen Standpunkt erkennen und schärfen

Präses Annette Kurschus zu Gast im Religionsunterricht am Wirtschaftsgymnasium

Den eigenen Standpunkt erkennen und schärfen

BIELEFELD -  „Sünde ist, was dich von dir selbst wegbringt!“ Dieser Satz steht groß an der Tafel. Was bedeutet er für die evangelischen, muslimischen, jesidischen, buddhistischen oder konfessionslosen Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe? Religionsunterricht im Wirtschaftsgymnasium des Carl-Severing-Berufskollegs. Heute ist ein prominenter Gast dabei: Präses Annette Kurschus. Die leitende Theologin der Evangelischen Kirche von Westfalen möchte aus erster Hand erfahren und...Den eigenen Standpunkt erkennen und schärfen

„Von Cranach zur BILD-Zeitung“

Wanderausstellung im Landeskirchenamt: 500 Jahre Wandlungen des Lutherbildnisses

„Von Cranach zur BILD-Zeitung“

BIELEFELD - „Von Cranach zur BILD-Zeitung - 500 Jahre Wandlungen des Lutherbildnisses als Spiegel der Kirchen- und Kulturgeschichte“: So lautet der Titel einer Wanderausstellung, die noch bis zum 10. September im Landeskirchenamt zu sehen ist. Passend zum Themenjahr 2015 „Reformation. Bibel und Bild“ hat Professor Dr. Albrecht Geck vom „Institut für Kirchliche Zeitgeschichte des Kirchenkreises Recklinghausen“ (IKZG-RE) die Wanderausstellung erarbeitet, die jetzt durch das gesamte Bundesgebiet...„Von Cranach zur BILD-Zeitung“

Maßregelvollzug als „gesellschaftliche Gemeinschaftsaufgabe“

Präses Kurschus und Ministerin Steffens unterstützen Initiativkreis „Sicherheit durch Therapie“

Maßregelvollzug als „gesellschaftliche Gemeinschaftsaufgabe“

HERNE/WESTFALEN -  Beim Thema Maßregelvollzug sind sich Präses Annette Kurschus und NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) einig: „Das ist eine gesellschaftliche Gemeinschaftsaufgabe!“ Denn die qualifizierte Behandlung und gesellschaftliche Akzeptanz von psychisch- und suchtkranken Straftätern ist ein hoch emotionales Thema. Und eine Herausforderung für alle Beteiligten: Bürgerängste müssen ernst genommen, durch Aufklärung reduziert und im besten Fall in Unterstützung...Maßregelvollzug als „gesellschaftliche Gemeinschaftsaufgabe“

Eine Uraufführung mit 500 Stimmen

Kantate von EKvW-Popkantor Matthias Nagel beim Kirchenmusikfest in Lippe

Eine Uraufführung mit 500 Stimmen

BIELEFELD/LIPPE - Chor, Kinderchor, Bläser, Orgel und Band: Die Kantate „In deine Hand“ von Matthias Nagel bringt viele Stimmen und Instrumente zusammen. Und vereint musikalische Stile vom Choral über Gospel bis zum Rap. Am 29. August wird das Werk in Detmold uraufgeführt. Der Rahmen ist das Lippische Kirchenmusikfest, das in diesem Jahr den Kirchengesangstag und den Bläsertag der Lippischen Landeskirche miteinander verbindet. Der westfälische Kirchenmusikdirektor hat das Stück im Auftrag der...Eine Uraufführung mit 500 Stimmen

"Sammelt die übrigen Brocken, auf das nichts umkomme"

125 Jahre Wiederverwertungsstelle in Bielefeld-Bethel

"Sammelt die übrigen Brocken, auf das nichts umkomme"

BIELEFELD - Menschen mit Behinderungen eine sinnvolle Beschäftigung zu geben und gleichzeitig Gebrauchtes zu recyceln, das ist die Idee der Wiederverwertungsstelle in Bethel. Dieses Jahr feiert die "Brockensammlung" ihr 125-jähriges Bestehen. Im Herbst 1890 rief der frühere Bethel-Leiter Pastor Friedrich von Bodelschwingh erstmals in der Presse zur "Sammlung der übrigen Brocken" auf. Was die Menschen spenden sollten, klingt heute sonderbar: Altes Papier, Knochen,..."Sammelt die übrigen Brocken, auf das nichts umkomme"

Man stelle sich vor, Christen sind unfähig zum Krieg...

Diskussion zum Abschluss der Politikertagung in Villigst

Man stelle sich vor, Christen sind unfähig zum Krieg...

SCHWERTE - „Selig sind, die Frieden stiften“ – das Thema der Politikertagung, zu der die Evangelische Kirche von Westfalen in das Haus Villigst eingeladen hatte, führte nach faktenreichen Vorträgen am Ende zu einer lebhaften Diskussion auf dem Podium und mit allen Teilnehmern. Vizepräsident Albert Henz hob die kleinen Initiativen hervor, die keinen messbaren Einfluss auf die große Politik haben, aber dennoch Hoffnungszeichen sind. Die „Actions pour la promotion de la paix, la réconciliation et...Man stelle sich vor, Christen sind unfähig zum Krieg...

Treffer 1 bis 7 von 741
<< Erste < zurück 1 2 3 4 5 6 7 vor > Letzte >>

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv!

Kirche im Radio

Radioandachten

Um den Inhalt an dieser Stelle ansehen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser oder das Flash-Plugin von Adobe: http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Das Pfeifchen

Kirche in WDR; 31.08.2015; Sven Keppler

www.kirche-im-wdr.de

Kollekte

14. Sonntag nach Trinitatis, 06.09.2015

Für die Diakonie in Westfalen

Herrnhuter Losungen

Der HERR sprach zu Mose: Das ganze Volk, in dessen Mitte du bist, soll des HERRN Werk sehen.
2.Mose 34,10

Viele, die Jesus zuhörten, verwunderten sich und sprachen: Woher hat er das? Und was ist das für eine Weisheit, die ihm gegeben ist? Und solche mächtigen Taten, die durch seine Hände geschehen? Ist er nicht der Zimmermann, Marias Sohn?
Markus 6,2-3

Losung für den 31. 8. 2015

Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - info@evangelisch-in-westfalen.de - Impressum - Datenschutzerklärung">Impressum