Herrnhuter Losungen

Seid nicht halsstarrig, sondern gebt eure Hand dem HERRN und kommt zu seinem Heiligtum.
2.Chronik 30,8

Philippus findet Nathanael und spricht zu ihm: Wir haben den gefunden, von dem Mose im Gesetz und die Propheten geschrieben haben, Jesus, Josefs Sohn, aus Nazareth. Und Nathanael sprach zu ihm: Was kann aus Nazareth Gutes kommen! Philippus spricht zu ihm: Komm und sieh es!
Johannes 1,45-46

Losung für den 24. 7. 2014

Umgang mit sexueller Gewalt

Foto: iStockphoto.com

- Prävention, Intervention und Hilfe -

In der Evangelischen Kirche von Westfalen gibt es seit 2001 klare und transparente Regeln zum Umgang mit sexueller Gewalt.

In zwei Arbeitshilfen sind Ursachen, Hintergründe und Wirkungszusammenhänge sexueller Gewalt dargestellt, unter anderem aus theologischer und psychologischer Sicht. Außerdem bieten die Arbeitshilfen Konkretisierungen, zum Beispiel im Blick auf Erstgespräche mit Menschen, die von sexueller Gewalt oder Belästigung betroffen sind, und eine Übersicht der rechtlichen Grundlagen.

Dazu gibt es ein geregeltes System mit geschulten Ansprechpersonen, an die sich Opfer, aber auch Beschuldigte wenden können. In fast jedem der 31 Kirchenkreise steht mindestens eine Ansprechpartnerin oder ein Ansprechpartner (möglichst eine Frau und ein Mann) zur Verfügung.

Seit November 2013 kümmert sich die Fachstelle für den Umgang mit Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung (FUVSS) um die fachliche Unterstützung von Leitungsverantwortlichen. Sie ist zugleich Anlaufstelle für Betroffene.

 
 
 
 
Umgang mit sexueller Gewalt
 

Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - Landeskirchenamt@lka.ekvw.de - Impressum