Herrnhuter Losungen

Das ganze Volk jauchzte laut beim Lobe des HERRN, weil der Grund zum Hause des HERRN gelegt war.
Esra 3,11

Sie waren täglich einmütig beieinander im Tempel und brachen das Brot hier und dort in den Häusern, hielten die Mahlzeiten mit Freude und lauterem Herzen und lobten Gott und fanden Wohlwollen beim ganzen Volk.
Apostelgeschichte 2,46-47

Losung für den 2. 9. 2015

Foto: Shutterstock.com/Olesia Bilke

Klare Kante

Inklusion tut gut, meint Pfarrerin Martina Bergmann in unserem Blog "Klare Kante".

Mehr erfahren...

Foto: EKvW

Politikertagung

Bei der Politikertagung stand in diesem Jahr das Thema "Frieden" im Mittelpunkt.

Mehr erfahren...

Foto: EKvW

Die Kirchenleitung in Afrika

Von 4. bis 18. August bereist eine Delegation der Kirchenleitung Namibia und Südafrika.

Mehr erfahren...

Foto: Public Domain/pixabay.com

EKvW-Dossier Flucht und Asyl

Thema Flucht und Asyl: hier finden Sie Hintergrundinfos, Fotos und gelungene Beispiele aus Westfalen.

Mehr erfahren...

Aktuelle Meldungen

Wie glaubwürdig ist Kirche?

Transparente Haushalte und ethisch-nachhaltige Geldanlagen / Fachtagung in Dortmund

Wie glaubwürdig ist Kirche?

DORTMUND/WESTFALEN - „Wie glaubwürdig ist die Kirche?“ – anhand der Schwerpunkte Finanzen und Kirche als Arbeitgeber diskutierten Fachleute und Interessierte am Freitag (28.2.) im Dortmunder Reinoldinum dieses brisante Thema. Eingeladen hatten das Evangelische Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V., die Evangelische Akademie Villigst und das Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW). Die Glaubwürdigkeit der...Wie glaubwürdig ist Kirche?

Kirchen fördern Prozess der Friedensbildung

Vizepräsident Albert Henz: Kraft des Glaubens führt zu tatkräftigem Handeln

Kirchen fördern Prozess der Friedensbildung

RUANDA/WESTFALEN - Leitende Vertreter evangelischer Kirchen in Ruanda und in Deutschland haben an die verantwortlichen Politiker appelliert, sich für eine friedliche Entwicklung im Ostkongo und den angrenzenden Ländern einzusetzen. Die internationale Gemeinschaft habe die Aufgabe, solche Bemühungen nach Kräften zu unterstützen. Zum Abschluss einer internationalen Fachtagung in Kibuye/Ruanda erklärten die Teilnehmenden am Freitag (28.2.): „Als Kirchen wollen wir unseren Teil zur Friedensstiftung...Kirchen fördern Prozess der Friedensbildung

Völkermord in Deutschland und Ruanda

Internationale Fachtagung über Versöhnung und Frieden in Ruanda

Völkermord in Deutschland und Ruanda

RUANDA/WESTFALEN - Der Umgang mit dem Holocaust in Deutschland könnte für die Gesellschaft und die Kirchen in Ruanda ein Anstoß sein, sich mit der eigenen Geschichte des Völkermordes von 1994 auseinanderzusetzen. Diese Möglichkeit hat Albert Henz, Vizepräsident der Evangelischen Kirche von Westfalen, am Donnerstag (27.2.) auf einer internationalen Fachtagung in Kibuye/Ruanda beschrieben.Dem Theologen ging es dabei ausdrücklich nicht darum, für die Situation in Ruanda einen...Völkermord in Deutschland und Ruanda

Studierende sind außerordentlich zufrieden

Evangelische Fachhochschule RWL ist eine der beliebtesten Fachhochschulen bundesweit

Studierende sind außerordentlich zufrieden

BOCHUM/WESTFALEN - Die Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EFH) ist eine der beliebtesten Fachhochschulen bundesweit. Laut Studienqualitäts-Monitor 2013 studieren 86,8 % der Studierenden gerne an der EFH RWL. Dieses Ergebnis ist außerordentlich, denn vergleicht man es mit dem Ergebnis der Fachhochschulen bundesweit, lernen im Schnitt dagegen 73,8% der Studierenden gerne an anderen FHs. Auch in den internen Evaluations-Ergebnissen spiegelt sich die Zufriedenheit...Studierende sind außerordentlich zufrieden

Inklusion praktisch

Tagung zum erfolgreichen Unterrichten in heterogenen Gruppen

Inklusion praktisch

SCHWERTE/WESTFALEN - Inklusion stellt Schulen nicht nur organisatorisch vor Herausforderungen. Dabei genügt es nicht, Gebäude barrierefrei umzugestalten, Förderschullehrerinnen und -lehrer an allgemeinen Schulen einzusetzen oder Assistenten und Therapeuten zu beschäftigen. Das betonte Andreas Nicht, Dozent am Pädagogischen Institut der Evangelischen Kirche von Westfalen auf einer Tagung zu Aufbau und Umsetzung der Lehrpläne im Religionsunterricht in heterogenen Lerngruppen. Der Unterricht, so...Inklusion praktisch

25.000 Euro für Nothilfe nach Vulkanausbruch

VEM-Gemeinschaft steht der Christlichen Kirche in Ost-Java bei

25.000 Euro für Nothilfe nach Vulkanausbruch

BIELEFELD/WUPPERTAL - Nach dem verheerenden Vulkanausbruch auf der indonesischen Insel Java stellen mehrere Mitgliedskirchen der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) rund 25.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung.Die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR), die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW), die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und die Vereinte Evangelische Mission (VEM) selbst unterstützen mit jeweils 5.000 Euro die Nothilfearbeit der Christlichen Kirche in...25.000 Euro für Nothilfe nach Vulkanausbruch

Feuershow und Kekse zum Dank

Visitation: Kirchenkreis Unna stellt seine Jugendarbeit auf den Prüfstand

Feuershow und Kekse zum Dank

UNNA - "Es ist die enorme Vielfalt, die die Arbeit auszeichnet und das hohe Engagement der Beteiligten." Mit diesem Fazit ist die Visitation der Evangelischen Kinder- und Jugendarbeit im Kirchenkreis Unna zu Ende gegangen. Zwei Wochen lang haben Presbyterinnen und Presbyter sowie zahlreiche Ehrenamtliche die Einrichtungen und Mitarbeitenden der Kinder- und Jugendarbeit besucht.In Kindergruppen, der Offenen Tür, der Konfirmandenarbeit oder bei Gesprächen mit Haupt- und...Feuershow und Kekse zum Dank

Treffer 624 bis 630 von 745
<< Erste < zurück 87 88 89 90 91 92 93 vor > Letzte >>

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv!

Kirche im Radio

Radioandachten

Um den Inhalt an dieser Stelle ansehen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser oder das Flash-Plugin von Adobe: http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Die Beschwörung

Kirche in WDR; 02.09.2015; Sven Keppler

www.kirche-im-wdr.de

Kollekte

14. Sonntag nach Trinitatis, 06.09.2015

Für die Diakonie in Westfalen

 
 
 
 
Evangelisch in Westfalen
 

Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - info@evangelisch-in-westfalen.de - Impressum - Datenschutzerklärung