Herrnhuter Losungen

HERR, wie sind deine Werke so groß! Deine Gedanken sind sehr tief.
Psalm 92,6

Wir haben nicht empfangen den Geist der Welt, sondern den Geist aus Gott, dass wir wissen können, was uns von Gott geschenkt ist.
1.Korinther 2,12

Losung für den 1. 11. 2014

Bild: clipdealer

Organspende

Teller oder Tank - Ist Bio-Sprit wirklich die Lösung? Klare Kante von Volker Rotthauwe.

Mehr erfahren...

Foto: EKvW

Evangelische Schulen

Die EKvW präsentiert ihre Evangelischen Schulen auf einer neuen Internetseite.

Mehr erfahren...

Foto: freshexpressions.de

Fresh X

Jetzt auch in Westfalen: Fresh Expressions of Church. Hier gibt's die Infos.

Mehr erfahren...

Foto: Kerstin Bögeholz

Barcamp

Rund 60 Online-Profis und Interessierte trafen sich zum ersten Barcamp der Evangelischen Landeskirchen Rheinland, Westfalen und Lippe.

Mehr erfahren...

Aktuelle Meldungen

„Evangelische Bildung ermutigt zum Risiko“

Lehrertag der Evangelischen Kirche von Westfalen

„Evangelische Bildung ermutigt zum Risiko“

DORTMUND/WESTFALEN - Ein klares Bekenntnis zum Religionsunterricht in Mitverantwortung der Kirchen hat die nordrhein-westfälische Schulministerin Sylvia Löhrmann abgegeben. „Wir gestalten den Religionsunterricht gemeinsam. Das ist unsere gute verfassungsrechtliche Grundlage“, erklärte Löhrmann am Freitag (26.9.), dem Tag für Lehrerinnen und Lehrer in Dortmund. Dazu waren rund tausend Pädagogen der Einladung der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) gefolgt. „Der Religionsunterricht schärft...„Evangelische Bildung ermutigt zum Risiko“

Von Dänen lernen

Religionspädagoginnen und -pädagogen aus Westfalen und dem Rheinland lernen inklusives Bildungssystem kennen

Von Dänen lernen

WESTFALEN - Fachleiterinnen und Fachleiter für Evangelische Religionslehre aus Westfalen und dem Rheinland haben das inklusive Bildungssystem in Dänemark kennen gelernt. Vier Tage lang waren sie unter der Leitung von Dr. Hans-Jürgen Röhrig (PTI Bonn) und Andreas Nicht (Pädagogisches Institut, Villigst) zu Gast im Theologisch Pädagogischen Zentrum Lügumkloster (Dänemark). Dabei haben sie Beeindruckendes erlebt und begeisterte Persönlichkeiten kennen gelernt. Pastorin Brigitte Arffmann (Vejle)...Von Dänen lernen

Bedrohte Bevölkerungsgruppen schützen

Präses Kurschus mahnt mehr Hilfe für IS-Verfolgte an

Bedrohte Bevölkerungsgruppen schützen

BIELEFELD - Die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, fordert angesichts des islamistischen Terrors im Nordirak mehr humanitäre Hilfe. "Hier sind die Möglichkeiten noch lange nicht ausgeschöpft", sagte Kurschus in Bielefeld dem Evangelischen Pressedienst (epd). In Deutschland sei "ein Kontingent für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge wie Angehörige religiöser Minderheiten, alleinstehende Frauen oder medizinische Notfälle dringend geboten". Die...Bedrohte Bevölkerungsgruppen schützen

Hin zu den Menschen

Drei Vikarinnen und sechs Vikare treten ihren Dienst an

Hin zu den Menschen

WESTFALEN – Drei Vikarinnen und sechs Vikare treten am 1. Oktober ihren Vorbereitungsdienst in der Evangelischen Kirche von Westfalen an. In einem Abendmahlsgottesdienst am 25. September in der Bielefelder Süsterkirche sind sie von Präses Annette Kurschus und Oberkirchenrätin Petra Wallmann begrüßt worden. Nach bestandenem 1. Theologischen Examen erhielten sie ihre Berufungsurkunden und lernen nun zweieinhalb Jahre lang praktische Gemeindearbeit. Darin sind drei Monate Schulpraktikum...Hin zu den Menschen

Wie kommuniziert Kirche mit Hilfe der Sozialen Medien?

Barcamp-Tagung in Essen vom 26. bis 28. September

Wie kommuniziert Kirche mit Hilfe der Sozialen Medien?

RHEINLAND/WESTFALEN/LIPPE - Hat es Sinn, mit einer Smartphone-App zum Gemeindegottesdienst einzuladen? Was ist in rechtlicher Hinsicht zu beachten, wenn ich eine Facebook-Gruppe für den Konfirmandenunterricht, die Jugendfreizeit oder die Kindergarteneltern gründen will? Wie plane ich einen Twittergottesdienst? Und welche Programme helfen mir, eine modere, dialogorientierte Homepage für die eigene kirchliche Einrichtung zu entwickeln? Praktische Erfahrungen und neue Entwicklungen zum Thema...Wie kommuniziert Kirche mit Hilfe der Sozialen Medien?

Grüße zum jüdischen Neujahrsfest

Präses Annette Kurschus übermittelt Glückwünsche

Grüße zum jüdischen Neujahrsfest

BIELEFELD/KÖLN - Die westfälische Präses Annette Kurschus hat den jüdischen Gemeinden in Westfalen zu ihrem Neujahrsfest Grüße gesandt. Der Dialog mit jüdischen Gemeinden und ihren Menschen gehöre zum Selbstverständnis der westfälischen Landeskirche, erklärte die leitende Theologin in einem am Mittwoch in Bielefeld veröffentlichten Schreiben an den Landesverband der jüdischen Gemeinden von Westfalen-Lippe. Grüße an jüdische Gemeinden schickten auch der neue Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki...Grüße zum jüdischen Neujahrsfest

Westfälische Kirche: Roma besser integrieren

Expertentagung zu Armutsmigration in Wuppertal

Westfälische Kirche: Roma besser integrieren

WUPPERTAL/BIELEFELD - Die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) fordert eine bessere Unterstützung und Integration von Roma-Zuwanderern. "Sie müssen raus aus der Isolation, raus aus der tabuisierten 'Schmuddelecke', rein in die gesellschaftliche Mitte", sagte der Theologische Vizepräsident der viertgrößten Landeskirche, Albert Henz, am Freitag in Wuppertal auf einer Expertentagung zu Armutsmigration in Europa. "Wir müssen uns für Integration und Armutsbekämpfung bei den Roma...Westfälische Kirche: Roma besser integrieren

Treffer 36 bis 42 von 857
<< Erste < zurück 3 4 5 6 7 8 9 vor > Letzte >>

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv!

Augenblick mal!

Um den Inhalt an dieser Stelle ansehen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser oder das Flash-Plugin von Adobe: http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Brot für die Welt backen

Erinnern Sie sich an die Geschichte? Jesus verteilt fünf Brote und fünftausend Menschen werden satt. So etwas Ähnliches passiert gerade in Deutschland. "5000 Brote" heißt die Aktion. Hauptakteure: Bäcker und Konfirmandengruppen.

www.augenblickmalonline.de

40 Jahre Frauenordination

Stefanie Elkmann
Ordiniert am 29.10.2006
in Hagen

Infos zur Aktion

 
 
 
 
Evangelisch in Westfalen
 

Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - Landeskirchenamt@lka.ekvw.de - Impressum