Losungen der Herrnhuter Brdergemeine

Der HERR wird Zion wieder trösten.
Sacharja 1,17

Christus spricht: Und auch ihr habt nun Traurigkeit; aber ich will euch wiedersehen, und euer Herz soll sich freuen, und eure Freude soll niemand von euch nehmen.
Johannes 16,22

Losung für den 19. 4. 2014

Karsamstag

Jesus ist tot.

Mehr erfahren...

Foto: Steffen Hoeft

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit stand im Mittelpunkt einer Tagung mit Hannelore Kraft und Johannes Remmel.

Mehr erfahren...

Foto: 7 Wochen ohne

7 Wochen ohne

Selberdenken gefragt: Seit dem 5. März läuft die Fastenaktion "7 Wochen ohne falsche Gewissheiten".

Mehr erfahren...

Foto: EKvW

KL-Blog

Hier geht es zum Blog der Kirchenleitung, die zurzeit Partnerkirchen in Ruanda und im Kongo besucht.

Mehr erfahren...

Aktuelle Meldungen

Entwicklung in Osteuropa

Vortragsveranstaltung der Evangelischen Stadtakademie Bochum zur Situation in der Ukraine

Entwicklung in Osteuropa

BOCHUM - Täglich sind auf allen Kanälen Nachrichten über die politische Entwicklung in Osteuropa zu hören und zu sehen. Häufig fehlt jedoch das Hintergrundwissen, um die Situation angemessen einschätzen zu können. Die Evangelische Stadtakademie Bochum möchte deshalb mit einer Vortagsveranstaltung dazu beitragen, einen differenzierten Blick für die komplizierten Probleme einer möglichen aktiven Friedenspolitik zu bekommen. Als Referenten konnten der bekannte Journalist Fritz Pleitgen und der...Entwicklung in Osteuropa

"Das Land ist hell und weit"

Elsoffer Pfarrer plädiert in seinem Buch für eine leidenschaftliche Kirche

"Das Land ist hell und weit"

ELSOFF/KIRCHENKREIS WITTGENSTEIN - „Das Land ist heil und weit“: unter diesem Titel hat Dr. Ralf Kötter, Pfarrer der Lukas-Kirchengemeinde im Eder- und Elsofftal, gerade ein Buch auf den Markt gebracht. Auf gut 250 Seiten geht es um eine leidenschaftliche Kirche in der Mitte der Gesellschaft. Denn genau so versteht der Landpfarrer seinen Dienst. „Kirche kann gerade auch als Volkskirche, als Kirche von unten im gesamtgesellschaftlichen Experiment der Gegenwart eine wesentliche Funktion..."Das Land ist hell und weit"

Evangelische Experten in NRW lehnen Fracking weiter ab

Auf Technik verzichten, deren Folgen nicht abzusehen sind

Evangelische Experten in NRW lehnen Fracking weiter ab

NRW - Die Wiederbelebung der Fracking-Debatte in NRW durch Politik und Wirtschaft angesichts der Krim-Krise halten Umweltfachleute aus der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) und der Lippischen Landeskirche für ein falsches Signal. „Alle in den letzten Jahren vorgelegten wissenschaftlichen Gutachten weisen ausdrücklich auf gravierende Wissenslücken zu den Auswirkungen der Fracking-Technologie hin“, betont Dr. Gudrun Kordecki, Chemikerin im...Evangelische Experten in NRW lehnen Fracking weiter ab

„Ohne Kirchenbindung verkümmert Glaube an Gott“

Religionssoziologe Detlef Pollack zur Lage der evangelischen Kirche in Deutschland

„Ohne Kirchenbindung verkümmert Glaube an Gott“

MÜNSTER - Mit dem Rückgang der Kirchenbindung sinkt auch der Gottesglaube: Auch wenn die meisten Deutschen in repräsentativen Umfragen immer wieder angeben, sie könnten auch ohne Kirche an Gott glauben, tun dies nach religionssoziologischen Analysen nur wenige. „Von den Mitgliedern der evangelischen Kirche, die nie einen Gottesdienst besuchen, glaubt weniger als die Hälfte an Gott. Von denen, die mindestens einmal im Monat zur Kirche gehen und sich auch in der Gemeinde engagieren, bekennen...„Ohne Kirchenbindung verkümmert Glaube an Gott“

Das evangelische Magazin chrismon mit neuer Spitze

Kurschus, Bedford-Strohm und Schwaetzer neue Herausgeber

Das evangelische Magazin chrismon mit neuer Spitze

HANNOVER/WESTFALEN - Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat einen neuen Herausgeberkreis für das evangelische Magazin chrismon berufen. Der Vorsitzende des Rates der EKD, Nikolaus Schneider, und die Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum 2017, Margot Käßmann, gehören dem Gremium weiterhin an. Neu hinzugekommen sind die  Präses der EKD-Synode, Irmgard Schwaetzer, die Präses der Evangelischen Kirche in Westfalen, Annette Kurschus und der Landesbischof...Das evangelische Magazin chrismon mit neuer Spitze

Gott hat viele Gesichter

Vokationstagung mit 27 Religionslehrerinnen und –lehrern in Haus Villigst

Gott hat viele Gesichter

SCHWERTE/WESTFALEN - Wer ist Gott für mich? Wie nehme ich Gott wahr? Und welche Bilder von Gott bringe ich im Religionsunterricht zur Sprache? Diese und viele weitere Fragen standen im Mittelpunkt einer Vokationstagung in Haus Villigst (Schwerte). 27 Religionslehrerinnen und –lehrer aus allen Schulformen haben sich eine Woche lang zusammen Gottesbilder erarbeitet und für sich erschlossen. Fazit: "Gott hat viele Gesichter." Die Tagung wurde geleitet von Andreas Müller, Schulreferent...Gott hat viele Gesichter

Auftaktaktion zum Tag des christlich-islamischen Dialogs

Pflanzung: Wald des christlich-islamischen Dialogs am 29. März 2014

Auftaktaktion zum Tag des christlich-islamischen Dialogs

KREFELD/NRW - Erstmals in der Geschichte Deutschlands findet am 10. Mai in Krefeld der „Tag des christlich-islamischen Dialogs“ statt. Ein umfangreiches Programm lädt zum Zuhören, Diskutieren und Erleben ein. Initiativen aus ganz Nordrhein-Westfalen stellen ihre interreligiösen Projekte vor. Krefelder Moscheen und Kirchen öffnen ihre Türen. Als Auftakt pflanzen Muslime und Christen gemeinsam mit Krefelder Bürgerinnen und Bürgern am 29. März den „Wald des christlich-islamischen Dialogs“. 1.700...Auftaktaktion zum Tag des christlich-islamischen Dialogs

Treffer 22 bis 28 von 1187
<< Erste < zurück 1 2 3 4 5 6 7 vor > Letzte >>

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv!

40 Jahre Frauenordination

Helga Warsen
Ordiniert am 29.10.1978
in Haltern

Infos zur Aktion

Augenblick mal!

Um den Inhalt an dieser Stelle ansehen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser oder das Flash-Plugin von Adobe: http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Feigenbaum trifft Wise Guys

Jetzt ist es soweit: Die Landesgartenschau in Zülpich öffnet ihre Tore und zieht wie ein Magnet Besucher an. Und wo Menschen sind, da ist auch die Kirche.

www.augenblickmalonline.de

Augenblick mal!

Um den Inhalt an dieser Stelle ansehen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser oder das Flash-Plugin von Adobe: http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Tanja und die Hexen in ihrer Heimatstadt
 
Mich kennenzulernen geht am einfachsten über meine Bücher, meint die Schriftstellerin Tanja Kinkel. Jürgen Marx wollte sie aber auch persönlich kennenlernen und hat sie für "Augenblick mal!" besucht. Er weiß jetzt, welches Buch er über Ostern liest. Vielleicht werden Sie ja auch neugierig

www.augenblickmalonline.de

Kollekte

Osternacht, 20.04.2014

Für seelsorgliche Fachdienste

 
 
 
 
Evangelisch in Westfalen
 

Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - Landeskirchenamt@lka.ekvw.de - Impressum