Herrnhuter Losungen

Mein Gott, betrübt ist meine Seele in mir, darum gedenke ich an dich.
Psalm 42,7

Jesus sprach: Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.
Johannes 6,37

Losung für den 26. 7. 2014

Foto: Public Domain/pixabay.com/EKvW

Intranet EKvW

Wie soll das Intranet der EKvW heißen? Bis zum 27. Juli können Sie abstimmen.

Mehr erfahren...

Foto: EKvW

Westfälische Kirchengemeinden im ersten Weltkrieg

Das Landeskirchliche Archiv zeigt eine eindrucksvolle Ausstellung über Gemeinden im 1. Weltkrieg.

Mehr erfahren...

Bild: EKvW

UCC-Forum 2014

„Ich bin so frei – Glaube ohne Kirche“ lautet das Motto des UCC-Forum am 12. und 13.9.2014 in Schwerte

Mehr erfahren...

Foto: EKvW

1974 – 2014

40 Jahre Frauenordination: Wanderausstellung

Mehr erfahren...

Aktuelle Meldungen

Wechsel im Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Pfarrer Carsten Haeske wird neuer Bereichsleiter „Gottesdienst und Kirchenmusik“

Wechsel im Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

SCHWERTE/WESTFALEN - Pfarrer Carsten Haeske übernimmt zum 1. März 2013 für zunächst acht Jahre die Bereichsleitung „Gottesdienst und Kirchenmusik“ im Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW). Das hat das Landeskirchenamt jetzt beschlossen. Der 48-Jährige tritt in diesem Arbeitsfeld die Nachfolge von Pfarrer Gerd Kerl an. Carsten Haeske, 1963 in Burgsteinfurt geboren, studierte Theologie in Neuendettelsau, Heidelberg, Durham (GB) und Bethel sowie...Wechsel im Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung

Die Stimme für die Stummen erheben

Präses Annette Kurschus predigt zum Buß- und Bettag

Die Stimme für die Stummen erheben

GÜTERSLOH/WESTFALEN - Umkehr ist nicht nur eine Richtungsänderung. Umkehr im Sinne des Buß- und Bettages ist eine Rückkehr zu den Quellen des christlichen Glaubens. Darauf hat die westfälische Präses Annette Kurschus am Mittwoch (21.11.) hingewiesen. Aus dieser Umkehr folge kein Rückzug in eine fromme Innerlichkeit, sondern der Einsatz gegen Ungerechtigkeit, Armut und Gewalt. Wer auf Christus höre, erhebe seine Stimme für die Stummen, sagte die leitende Theologin der Evangelischen Kirche...Die Stimme für die Stummen erheben

Position von Kirche und Diakonie wurde gestärkt

BAG-Urteil als Anstoß, kirchliches Arbeitsrecht weiter zu entwickeln

Position von Kirche und Diakonie wurde gestärkt

NRW - Der Sprecher des Vorstands der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe, Günther Barenhoff, begrüßt das heutige Urteil des Bundesarbeitsgerichtes: „Das Bundesarbeitsgericht hat den Dritten Weg bestätigt. Das Konsensmodell der Tariffindung in Kirche und Diakonie hat sich bewährt. Es ist gut, dass dies vom Bundesarbeitsgericht bekräftigt wurde. Das Mitbestimmungsverfahren im Dritten Weg regelt die Arbeitsbedingungen in paritätisch besetzten Arbeitsrechtlichen Kommissionen. Für die Lösung von...Position von Kirche und Diakonie wurde gestärkt

Bäume pflanzen und Flashmob

Aktionstag "Shape the future": Jugendliche auf der ganzen Welt setzen sich aktiv für Klimagerechtigkeit ein

Bäume pflanzen und Flashmob

SCHWERTE - Bäume pflanzen in Ruanda, ein Klimakonzert in Indonesien, Fahrradkino in Dortmund: Beim internationalen Jugendklima-Aktionstag unter dem Motto „Shape the future“ (Die Zukunft gestalten) setzen Jugendliche auf der ganzen Welt am Samstag, 8. Dezember, ein Zeichen gegen den Klimawandel und für Umweltschutz. Bei der Aktion, die aus Anlass des 18. UN-Klimagipfels stattfindet, können alle mitmachen, die die Zukunft aktiv gestalten möchten. Dazu rufen die Evangelische Kirche von Westfalen...Bäume pflanzen und Flashmob

"JAZZ erst recht"

Konzerte, Workshops und Podiumsdiskussionen zu Reformation und Musik

"JAZZ erst recht"

BIELEFELD - Im Rahmen der Konzertreihe "366+1, Kirche klingt 2012" finden vom 14. bis 16. Dezember in der Bielefelder Süsterkirche Konzerte, Workshops und Podiumsdiskussionen unter dem Motto "JAZZ erst recht" statt.Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen eröffnet am Freitag die Veranstaltung, die mit der renommierten Jazzsängerin Pascal..."JAZZ erst recht"

Maßregelvollzug: Mut zur Verantwortung

Landessynode unterstützt das Konzept „Sicherheit durch Therapie“

Maßregelvollzug: Mut zur Verantwortung

BIELEFELD/WESTFALEN - Die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) unterstützt die Einrichtung weiterer Kliniken für den Maßregelvollzug in Nordrhein-Westfalen, wie sie von der Landesregierung beschlossen wurde. Die Landessynode als höchstes Entscheidungsgremium bekräftigte am Donnerstag (15.11.) ihren bereits 1998 gefassten Beschluss, „dass es zum Konzept ‚Sicherheit durch Therapie‘ keine Alternative gibt“. Der Maßregelvollzug sei eine Gemeinschaftsaufgabe. Und dieser Herausforderung dürfe...Maßregelvollzug: Mut zur Verantwortung

Keine Rüstungsexporte in Krisengebiete

Westfälische Landeskirche: Friedensethik statt wirtschaftspolitische Interessen

Keine Rüstungsexporte in Krisengebiete

BIELEFELD/WESTFALEN - Die Evangelische Kirche von Westfalen hat Position gegen Rüstungsexporte bezogen. Kirchenleitung, Kirchenkreise und Gemeinden sollen öffentlich und im Gespräch mit der Politik auf allen Ebenen für ein Ende deutscher Rüstungsexporte in Krisengebiete und autoritäre Staaten eintreten. Das hat die Synode als höchstes Leitungsgremium am Donnerstagabend (15.11.) beschlossen. Das Kriegswaffenkontrollgesetz solle konsequent angewandt werden. „Rüstungsexportpolitische...Keine Rüstungsexporte in Krisengebiete

Treffer 883 bis 889 von 1318
<< Erste < zurück 124 125 126 127 128 129 130 vor > Letzte >>

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv!

40 Jahre Frauenordination

Ute Böning
Ordiniert am 7.5.1994
in Ahlen-Dolberg

Infos zur Aktion

Augenblick mal!

Um den Inhalt an dieser Stelle ansehen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser oder das Flash-Plugin von Adobe: http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Er hat Schluss gemacht per SMS

Es gibt viele Möglichkeiten einander etwas mitzuteilen: Von Angesicht zu Angesicht – per Brief – via Skype, Telefon, Mail oder SMS. Lisa tut es weh, dass sie eine für sie so wichtige Mitteilung nur als Short Message (als SMS) bekam.

www.augenblickmalonline.de

Kollekte

6. Sonntag nach Trinitatis, 27.07.2014

Für Projekte in der kirchlichen Umweltarbeit

 
 
 
 
Evangelisch in Westfalen
 

Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - Landeskirchenamt@lka.ekvw.de - Impressum