Herrnhuter Losungen

Der HERR ist gut und gerecht; darum weist er Sündern den Weg.
Psalm 25,8

Den Schwachen im Glauben nehmt an und streitet nicht über Meinungen.
Römer 14,1

Losung für den 27. 2. 2015

Bild: clipdealer

Klare Kante - Fleisch

Überzüchtete Schweine, geschredderte Küken, gequälte Puten - es reicht!

Mehr erfahren...

Der Bibelturm in der neuen "Werkstatt Bibel" erlaubt ungewohnte Einblicke in das Buch der Bücher. Foto: EKvW

Themenjahr 2015

Das Themenjahr "gotteswort - Reformation. Bild. Bibel." ist eröffnet.

Mehr erfahren...

Foto: Public Domain/pixabay.com

EKvW-Dossier Flucht und Asyl

Thema Flucht und Asyl: hier finden Sie Hintergrundinfos, Fotos und gelungene Beispiele aus Westfalen.

Mehr erfahren...

Foto: EKvW

KiWi

KiWi: das landeskirchliche Intranet ist online und kann ab sofort genutzt werden.

Mehr erfahren...

Aktuelle Meldungen

Gemeinsam das Gute stärken

Kooperation in Sachen Supervision

Gemeinsam das Gute stärken

WESTFALEN/LIPPE - Seit Anfang 2013 arbeiten westfälische und lippische Landeskirche im Bereich Supervision zusammen. Aus diesem Grund begrüßte nun in der Frühjahrssitzung des Konvents für Supervision der EKvW der Konventsvorsitzende Pfarrer Thomas Groll (Münster) Pfarrerin Karin Möller (Leopoldshöhe) als Vertreterin der lippischen Kolleginnen und Kollegen. Pfarrer Groll betonte, dass durch diesen Zusammenschluss das Supervisionsangebot als ein wichtiges Instrument der Qualitätsentwicklung und...Gemeinsam das Gute stärken

Abbruch kirchlicher Tradition ist Herausforderung

Zu den Ergebnissen der aktuellen Studie "Religionsmonitor"

Abbruch kirchlicher Tradition ist Herausforderung

BIELEFELD/GÜTERSLOH - Die Evangelische Kirche von Westfalen will gegen den Trend angehen, dass Religiosität in den jüngeren Generationen zurückgeht. "Der seit langem bekannte Traditionsabbruch ist für uns eine Herausforderung, der wir uns zuversichtlich stellen", sagte Pressesprecher Andreas Duderstedt  dem Evangelischen Pressedienst (epd) zu den Ergebnissen der aktuellen Studie "Religionsmonitor". So wolle die westfälische Kirche Familien stärken. Dazu diene der...Abbruch kirchlicher Tradition ist Herausforderung

Europa in Westfalen

Neues Heft von "Westfalen-Welt-Weit" erschienen

Europa in Westfalen

DORTMUND - Europa betrifft uns alle, auch wenn wir das nicht immer wahr haben wollen. Es geht um Grundfragen von Demokratie jenseits der nationalen Ebene. Aus diesem Grund befasst sich die neue Ausgabe des Schwerpunktheftes "Westfalen-Welt-Weit" des Amtes für MÖWe mit dem Thema "Europa in Westfalen". Wie kann die EU demokratischer werden? Müssen die europäischen Institutionen nicht demokratischer werden? Wen wählen wir eigentlich 2014, wenn sich das neue EU-Parlament...Europa in Westfalen

Partnerschaften als gemeinsames Lernfeld

Neue Vereinbarungen bei Namibisch-deutscher Partnerschaftskonsultation

Partnerschaften als gemeinsames Lernfeld

WUPPERTAL/BAD DRIBURG - Mit der Verabschiedung einer neuen Vereinbarung ist am Wochenende in Bad Driburg/Teutoburger Wald eine deutsch-namibische Partnerschaftskonsultation der VEM zu Ende gegangen. In dem vierseitigen „Bad Driburg Agreement“ sind zahlreiche aktuelle Themen wie Klimawandel, Globalisierung, HIV & Aids und Armutsbekämpfung neu aufgenommen oder aktualisiert worden. Daneben soll der Finanztransfer durch die Einrichtung eines „Solidaritätsfonds“ bis Ende 2013 neu geordnet...Partnerschaften als gemeinsames Lernfeld

Erfahrung aus vielen Arbeitsfeldern

Marc Korbmacher wird neuer Geschäftsführer der Diakonie für Bielefeld

Erfahrung aus vielen Arbeitsfeldern

BIELEFELD - Marc Korbmacher wird neuer Geschäftsführer der Diakonie für Bielefeld gGmbH. Er tritt zum 1. August 2013 die Nachfolge von Ulrich Schülbe (55) an, der in den Vorstand der Diakonie Münster berufen worden ist. Der 38-jährige Korbmacher bringt elf Jahre Erfahrung aus verschiedenen Führungspositionen in der Diakonie mit. Nach einer klassischen kaufmännischen Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann und seiner  Zivildienstzeit in der Behindertenhilfe wandte sich Korbmacher dem...Erfahrung aus vielen Arbeitsfeldern

Kirche schützt Klima

Klimaschutzkonzept des Evangelischen Kirchenkreises Münster liegt vor

Kirche schützt Klima

MÜNSTER - Ein Klimaschutzkonzept für 27 Gebäude in 13 Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen nahm jetzt die Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Münster, Meike Friedrich, in seiner Endfassung entgegen. Ausgearbeitet von der Essener Ingenieurgesellschaft GERTEC finden sich auf über 300 Seiten Vorschläge für ein optimiertes Nutzerverhalten und energetische Sanierungsmaßnahmen, die eine Gesamteinsparung von 40% CO2 in Bezug auf die untersuchten Gebäude erwarten lassen....Kirche schützt Klima

„Das Haus war bestens aufgeräumt“

Visitation des Kirchenkreises Bielefeld abgeschlossen

„Das Haus war bestens aufgeräumt“

BIELEFELD - Im Evangelischen Kirchenkreis Bielefeld geschieht qualifizierte und engagierte Arbeit. Dieses breit gefächerte Angebot könnte noch stärker in die Öffentlichkeit wirken, wenn die einzelnen Arbeitsbereiche besser miteinander verbunden wären. Zu diesem Ergebnis kam die Visitation der Evangelischen Kirche von Westfalen, die unter der Leitung von Präses Annette Kurschus am Samstag (27.4.) abgeschlossen wurde. „Wir wurden freundlich empfangen, der Kirchenkreis war sorgfältig vorbereitet,...„Das Haus war bestens aufgeräumt“

Treffer 883 bis 889 von 988
<< Erste < zurück 124 125 126 127 128 129 130 vor > Letzte >>

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv!

Augenblick mal!

Um den Inhalt an dieser Stelle ansehen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser oder das Flash-Plugin von Adobe: http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Toleranz lohnt sich!

Peter Becker hat ein kleines ebook entdeckt, das er gerne weiterempfiehlt. Da geht es darum, wie grausam und gewalttätig der Glaube an einen Gott sein kann. Aber auch wie befreiend Glaube und Humor sind.

 www.augenblickmalonline.de

Kollekte

 
 
 
 
Evangelisch in Westfalen
 

Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - info@evangelisch-in-westfalen.de - Impressum