Herrnhuter Losungen

Befreie, die zum Tod geschleppt werden, und rette, die zur Hinrichtung wanken! Wenn du sagst: Sieh, wir haben das nicht gewusst! - wird er, der die Herzen prüft, es nicht durchschauen?
Sprüche 24,11-12

Jesus sprach: Was ihr nicht getan habt einem von diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan.
Matthäus 25,45

Losung für den 25. 7. 2014

Foto: Public Domain/pixabay.com/EKvW

Intranet EKvW

Wie soll das Intranet der EKvW heißen? Bis zum 27. Juli können Sie abstimmen.

Mehr erfahren...

Foto: EKvW

Westfälische Kirchengemeinden im ersten Weltkrieg

Das Landeskirchliche Archiv zeigt eine eindrucksvolle Ausstellung über Gemeinden im 1. Weltkrieg.

Mehr erfahren...

Bild: EKvW

UCC-Forum 2014

„Ich bin so frei – Glaube ohne Kirche“ lautet das Motto des UCC-Forum am 12. und 13.9.2014 in Schwerte

Mehr erfahren...

Foto: EKvW

1974 – 2014

40 Jahre Frauenordination: Wanderausstellung

Mehr erfahren...

Aktuelle Meldungen

Engagiert leiten und aktiv gestalten

4. Tag der Presbyterinnen und Presbyter / 850 Ehrenamtliche kamen nach Dortmund

Engagiert leiten und aktiv gestalten

WESTFALEN/DORTMUND - Sie sind engagiert und motiviert. Sie haben Visionen und wollen gestalten. Sie sind bereit, auch in schwierigen Zeiten Verantwortung zu übernehmen, und schöpfen ihre Kraft aus dem Glauben an Gott: die 5.500 Ehrenamtlichen, die gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrern die 515 Gemeinden der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) leiten. Rund 850 von ihnen kamen am Samstag (9.3.) zum 4. landeskirchlichen Tag der Presbyterinnen und Presbyter nach Dortmund. Mit...Engagiert leiten und aktiv gestalten

Qualitätsanalyse an evangelischen Schulen

Vorreiter: Westfalen und Bethel / Rheinische Landeskirche tritt Kooperationsvertrag bei

Qualitätsanalyse an evangelischen Schulen

BIELEFELD/GÜTERSLOH - Der Beitritt der Evangelischen Kirche im Rheinland zur „Qualitätsanalyse NRW an evangelischen Schulen“ ist in einer Feierstunde in Düsseldorf besiegelt worden. Damit wird die Landeskirche mit ihren acht Schulen in Nordrhein-Westfalen Kooperationspartnerin der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW), der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel (vBS Bethel) und des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSW). Seit 2010 wurden an 16...Qualitätsanalyse an evangelischen Schulen

Energiewende sozial gestalten

Westfälischer Umweltexperte Breyer: Gerechtigkeitslücke abbauen

Energiewende sozial gestalten

BERLIN/WESTFALEN -  Ein breites Bündnis aus Umweltorganisationen, Kirchen und Gewerkschaften fordert von der Politik, die Energiewende sozial zu gestalten. Unter der Schirmherrschaft des früheren Bundesumweltministers Klaus Töpfer hat die Klima-Allianz am Mittwoch (6.3.) in Berlin ein gemeinsames Positionspapier mit acht Forderungen vorgestellt. Für Klaus Breyer, den Leiter des Instituts für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen, ist die Energiewende in...Energiewende sozial gestalten

Spuren, die bleiben werden

Superintendent i.R. Rudolf Müller-Knapp verstorben

Spuren, die bleiben werden

BIELEFELD/HERFORD - Am 23. Februar ist Superintendent i.R. Rudolf Müller-Knapp im Alter von 85 Jahren verstorben. Bevor er sich dem Studium der Evangelischen Theologie zuwandte, hatte Rudolf Müller-Knapp bereits das Konzertexamen als Pianist an der Essener Folkwangschule abgelegt und die Gesellenprüfung als Klavierbauer absolviert. Seine besonderen musikalischen Fähigkeiten brachte er zeitlebens aktiv in den Verkündigungsdienst der Kirche ein. Nach dem Studium der Evangelischen Theologie in...Spuren, die bleiben werden

Versöhnte Verschiedenheit

40 Jahre Leuenberger Konkordie

Versöhnte Verschiedenheit

BERLIN/DORTMUND - Heute ist es für uns selbstverständlich, dass wir in Europa als evangelische Christinnen und Christen aus lutherischen, reformierten, methodistischen und unierten Kirchen miteinander Gottesdienst und Abendmahl feiern und gegenseitig Taufe und Ordination anerkennen. Das war nicht immer so. Erst am 16. März 1973 wurde im Schweizer Tagungshaus Leuenberg (bei Basel) die „Konkordie reformatorischer Kirchen in Europa“ verabschiedet. Sie beendete die jahrhundertelange Spaltung...Versöhnte Verschiedenheit

Burn-out vorbeugen

Kirchenkreis Arnsberg entwickelt Maßnahmepaket zur Salutogenese

Burn-out vorbeugen

MESCHEDE - Die Arbeit der Pfarrer und Pfarrerinnen hat sich in den letzten zehn Jahren aufgrund von erheblichen Strukturanpassungen maßgeblich verändert. Sie versuchen, mit weniger Arbeitskraft dieselben Arbeitsanforderungen zu erfüllen. Burn-out ist oft die Folge. Dem will man im Kirchenkreis Arnsberg entgegenwirken: Um die Gesundheit bei Pfarrern, Pfarrerinnen und hauptamtlichen Kräften zu erhalten, hat der Kreissynodalvorstand ein Salutogenese-Konzept beschlossen. Nicht bis zur...Burn-out vorbeugen

Von Reform zu Reform

Abschiedsveranstaltung von Hans-Martin Lübking als Direktor des PI

Von Reform zu Reform

SCHWERTE - Nach 50 Jahren Tätigkeit in der Evangelischen Kirche, davon 18 Jahre als Direktor des Pädagogischen Institutes, geht Prof. Dr. Hans-Martin Lübking Ende April 2013 in den Ruhestand. Die Fragen der Kirchenreform haben ihn dabei immer begleitet. Mit einer Tagung zu diesem Thema verabschiedet er sich. Die vergangenen Jahre waren geprägt von immer neuen Reformationsimpulsen: In Westfalen haben wir über „Ohne uns sieht eure Kirche alt aus“ und „Kirche mit Zukunft“ diskutiert, die EKD hat...Von Reform zu Reform

Treffer 729 bis 735 von 1318
<< Erste < zurück 102 103 104 105 106 107 108 vor > Letzte >>

Ältere Nachrichten finden Sie im Nachrichtenarchiv!

40 Jahre Frauenordination

Foto: Privat

Christina Ossenberg-Gentemann
Jahrgang 1979
Ordiniert am 31.10.2010
in der Katharinenkriche, Dortmund

Infos zur Aktion

Augenblick mal!

Um den Inhalt an dieser Stelle ansehen zu können, benötigen Sie einen aktuellen Browser oder das Flash-Plugin von Adobe: http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Er hat Schluss gemacht per SMS

Es gibt viele Möglichkeiten einander etwas mitzuteilen: Von Angesicht zu Angesicht – per Brief – via Skype, Telefon, Mail oder SMS. Lisa tut es weh, dass sie eine für sie so wichtige Mitteilung nur als Short Message (als SMS) bekam.

www.augenblickmalonline.de

Kollekte

6. Sonntag nach Trinitatis, 27.07.2014

Für Projekte in der kirchlichen Umweltarbeit

 
 
 
 
Evangelisch in Westfalen
 

Evangelische Kirche von Westfalen, Landeskirchenamt - Altstädter Kirchplatz 5 - 33602 Bielefeld
Fon (Zentrale): 0521 594-0 - Fax (Zentrale): 0521 594-129 - Landeskirchenamt@lka.ekvw.de - Impressum