Die Evangelische Kirche von Westfalen unterstützt viele Menschen durch
 aktive und zielgerichtete Beratung und Begleitung.
Supervision

Wir begleiten und stärken Sie

Supervision ist eine Beratungsmethode zur Sicherung und Verbesserung der Qualität beruflicher Arbeit.

Sie nimmt die Person, die berufliche Rolle, die Beziehung zu Menschen im Arbeitsbereich und die Institution in den Blick (psychische, soziale und institutionelle Faktoren). Supervision unterstützt Konzeptentwicklungen, begleitet Strukturveränderungen und ist hilfreich für die Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit der Rollenträgerinnen/der Rollenträger. Darüber hinaus ist sie für die Personal- und Persönlichkeitsentwicklung von Nutzen, sowie für die Organisationsentwicklung förderlich.

In kirchlichen Handlungsfeldern

In der EKvW bietet der Konvent für Supervision am Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung Supervision und Beratung an. Neben der Supervision bietet der Konvent auch Konfliktberatung bzw. Mediation, Moderation und Organisationsberatung an.
Supervision kann von Einzelnen, Gruppen oder Teams in Anspruch genommen werden, die haupt-, neben- oder ehrenamtlich innerhalb der verfassten Kirche der EKvW tätig sind.

In diakonischen und sozialen Handlungsfeldern

Das Evangelische Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e. V. (EBW)  bietet Fortbildungen und Beratungen für haupt-, neben- und ehrenamtliche Mitarbeitende in kirchlichen, diakonischen und anderen sozialen Handlungsfeldern an. Das Supervisions- und Coachingangebot richtet sich insbesondere an Mitarbeitende in der Ev. Erwachsenenbildung sowie an Mitarbeitende in diakonischen und sozialen Handlungsfeldern.

Für Religionslehrerinnen und Religionslehrer

Das Beratungsangebot des Pädagogischen Instituts (PI) unterstützt Religionslehrerinnen und Religionslehrer in ihrem Bemühen um Klarheit in einem Beruf, der von hohem inneren und äußeren Erwartungsdruck gekennzeichnet ist. Dabei kooperiert das PI mit Supervisorinnen und Supervisoren, die über eigene Unterrichtspraxis verfügen, denen das ›System Schule‹ vertraut ist, die zugleich aber unabhängig sind von staatlicher oder kirchlicher Schulaufsicht.

Das Angebot richtet sich an einzelne Lehrerinnen und Lehrer, Steuer- und Entwicklungsgruppen, Fachgruppen, (Teil-)Kollegien, Bildungsgangkonferenzen und Schulleitungen aus allen Schulformen im Einzugsgebiet der EKvW.

Für Pfarrteams

Zur Beratung, vor allem zum Coaching von pfarramtlichen Teams, steht auch die Gemeindeberatung und Organisationsentwicklung im Amt für missionarische Dienste zur Verfügung.