Unsere aktuellen Nachrichten
auf einen Blick
Neben Popsongs ist Klassik wieder gefragt

Top 10 der Trauerhits

Deutsche Popsongs sind beliebt auf Trauerfeiern: Balladen wie »Das Leben Ist Schön« von Sarah Connor, »Der Weg« von Herbert Grönemeyer oder »Amoi Seg' Ma Uns Wieder« von Andreas Gabalier stehen in den »Top 10 der Trauerhits 2015«, teilte das Informationsportal Bestattungen.de mit.

Platz eins nehme nach einer Umfrage unter Bestattern und Angehörigen weiterhin ein internationaler Evergreen aus dem Jahr 1996 ein: »Time To Say Goodbye«. Der Titel von Sarah Brightman und Andrea Bocelli war bereits 2013 das meistgespielte Trauerlied.

Auffallend sei in diesem Jahr zudem die Hinwendung zur Klassik. Neben Franz Schuberts Ave Maria gehört 2015 auch Johann Sebastian Bachs Air aus der 3. Orchestersuite zu den meistgespielten Stücken auf Beerdigungen. Besonders die ältere Generation wünsche sich klassische Musik für die Trauerfeier und äußere dies auch zu Lebzeiten.

Neu sei auch, dass sich Angehörige zunehmend Trauerlieder wünschen, die sich direkt auf den Verlust eines geliebten Menschen beziehen. »Deutschsprachige Songs drücken jene Gefühle und Gedanken aus, die Angehörige selbst schwer in Worte fassen können«, erklärte das Informationsportal Bestattungen.de. So verarbeite der österreichische Sänger Gabalier in seinem Song »Amoi Seg' Ma Uns Wieder« (Einmal sehen wir uns wieder) den Selbstmord seines Vaters und seiner Schwester.

Auch andere internationale Evergreens gehören 2015 zu den beliebtesten Trauerliedern. So konnte sich »Candle In The Wind«, Eltons Johns Abschiedslied für Prinzessin Diana, in den Top 3 halten. Weitere Klassiker auf den ersten Plätzen kommen von Frank Sinatra (»My Way«) und Whitney Houston (»I Will Always Love You«). Die britische Sängerin Adele verfehlte den Angaben zufolge mit ihrem Hit »Someone Like You« nur knapp die Top 10. (epd)

Zurück